Anzeige

Promi-Sperma im Angebot: Robbie, ich will ein Kind von dir!

Die „Ich will ein Kind von dir“-Plakate während Konzerten, Pressekonferenzen und am roten Teppich könnten bald verschwinden. Denn bald haben die Fans die Chance, den Kinderwunsch in die Tat umzusetzen. Dazu benötigen sie nicht einmal die Gunst ihrer Idole. Eine britische Firma möchte ab nächstes Jahr das Sperma von Promis verkaufen und bietet ihren Kunden prominente Väter.

Fast jede Frau hat die Vorstellung bereits einmal genossen, die Dame an der Seite eines Promis zu sein. Stolze Mutter dessen Kinder. Die Zeiten sind vorbei, in denen Frauen sich ihren Tagträumen hingeben müssen. Zumindest ein Teil der Wunschvorstellungen könnte bald Wirklichkeit werden – solange man genügend Geld auf dem Konto hat. Denn wer schon immer ein Kind von einem prominenten Idol haben wollte, wird mit der Seite famedaddy.com glücklich. Die Seite bietet prominentes Sperma für einsame Frauen an. Ab ca. 18.000 Euro könnte das nächste Kind Sproß mit prominentem Vater sein.

Ab 2013 soll es prominente Kinder auf Bestellung geben
Soll der Vater meines Kindes Schauspieler oder Sportler sein? Im Business erfolgreich oder am Ende sogar ein berühmter Sänger? Zwischen zahlreichen Kategorien können kauffreudige Damen wählen. In einem speziellen Test auf der Homepage kann bereits jetzt herausgefunden werden, wer der perfekte Samenspender ist – wenn auch sicherlich mit einem Augenzwinkern. Angemeldete Spender gibt es noch nicht, lediglich Seiten mit möglichen Ersatzvätern, unter anderem Bono (U2). Der Geschäftsführer Dan Richards gibt sich optimistisch: „Ich bin zuversichtlich, dass die meisten Interessenten auch tatsächlich spenden werden, wenn wir den Betrieb aufgenommen haben.“ Im Februar 2013 soll es losgehen. Ob sich Stars wie Robbie Williams oder Orlando Bloom wirklich zu so was überreden lassen? Wenn es doch nicht klappen sollte mit den Promi-Samenspendern, hat famedaddy.com immerhin eines erreicht - Aufmerksamkeit erzielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.