Anzeige

“Pretty Little Liars” Staffel 6 Premiere: Können die Liars Charles DiLaurentis entkommen? (Spoiler)

Sasha Pieterse (Foto: By Mingle Media TV [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons)
 
Shay Mitchell (Foto: Loren Javier flickr (CC BY-ND 2.0))

Kranker Scheiß! Die Premiere der sechsten Staffel Pretty Little Liars hatte es in sich und damit wird sogar noch ziemlich untertrieben. Eigentlich sollte die erste Folge einige Antworten liefern, was sie aber absolut nicht getan hat. Charles DiLaurentis hat die Liars im Finale der fünften Staffel gefangen genommen, können sie sich nun aus seinem Puppenhaus befreien?

Die sechste Staffel Pretty Little Liars knüpft nahtlos an die fünfte Staffel an und so kann man Hanna (Ashley Benson), Emily (Shay Mitchell), Aria (Lucy Hale), Spencer (Troian Bellisario) und Mona (Janel Parrish) noch immer im „Garten“ des Puppenhauses sehen. Sie sind jedoch nicht alleine, denn hier ist noch ein unbekanntes Mädchen, dass aussieht und gekleidet ist, wie Alison (Sasha Pieterse) in der Nacht, in der sie verschwunden ist. Der Schock sitzt tief. Es handelt sich hier um Sara Harvey, die auch so tut, als wäre sie Ali. Sie hatte die Rolle wohl inne, bevor Mona diese übernommen hat. Nachdem Charles die Liars draußen schmoren hat lassen öffnet er irgendwann wieder die Türe zum Puppenhaus, nur um dann eine Rauchbombe zu werfen und Mona gefangen zu nehmen. Er möchte sie erneut einer Gehirnwäsche unterziehen, damit sie sich wieder wie Alison verhält.

Mona fängt einen Kampf an

Nachdem die Liars wieder aufwachen kommt Mona in den Raum und gibt vor, dass sie Alison ist. Charles DiLaurentis möchte dann, dass alle wieder in ihre Zimmer gehen und hier stellt sich Mona gegen ihn, was ihr dann noch zum Verhängnis wird. Drei Wochen sind Aria, Spencer, Hanna und Emily in ihren Zimmern eingesperrt bevor sie raus dürfen, um in Alis Zimmer zu gehen. Hier finden sie jedoch nicht Mona vor, sondern es ist alles für die Ankunft der echten Alison vorbereitet, die zum Puppenhaus gelockt wird. Hier entdeckt Aria die Inschrift im Kleiderschrank „Er wird mich umbringen!“ und schnell ist klar, sie müssen Mona retten. Ganz so einfach ist das jedoch nicht. In der Zwischenzeit haben sich Ezra (Ian Harding), Caleb (Tyler Balckburn) und Ali zusammen geschlossen und versuchen auf ihre Weise die Mädchen zu retten. Sie stellen ‚A’ eine Falle und es gelingt ihnen gemeinsam mit der Polizei das Puppenhaus zu finden.

Spencer zündet alles an

Den Liars wird klar, dass sie die einzigen sind, die Mona noch retten können und Spencer hat dazu einen Plan. Sie will alles anzünden was Charles DiLaurentis wichtig ist. Also auch das Familienvideo und all die Erinnerungen in seinem Raum. Nachdem er Mona natürlich nicht frei lässt zündet sie alles an und sie rennen um ihr Leben. Sie schaffen es Mona in ihrem Loch, in dem sie gefangen gehalten wurde zu befreien und gerade als sie alle gleichzeitig die Treppen nach oben stürmen öffnet sich die Türe und Alison, Ezra und Calbe stehen da und befreien die Liars. Während sich Toby (Keegan Allen) und Spencer küssen, was magisch war, sagt Ezra zu Aria „Ich dachte ich hätte dich verloren.“ Aww. Ein kleiner Hoffnungsschimmer in der Premiere von Pretty Little Liars. Nun bleibt abzuwarten, was man von Sara Harvey erwarten kann und ob sie eine Hilfe ist ‚A’ endlich das Handwerk zu legen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.