Anzeige

Paul Walker: Gefährliche Erinnerungsfeier!

Tragisch: Paul Walker starb im November 2013. (Foto: saif.ssacbd flickr CC BY-SA 2.0)

Einige Fans von Paul Walker scheinen den Schauspieler ja wirklich geliebt zu haben. Während eine Trauerfeier wurde der Enthusiasmus, mit dem sich die versammelte Gruppe von dem „The Fast And The Furious“ – Star verabschieden wollte, sogar gefährlich. Es wäre beinahe zu einem Todesfall gekommen.

Vor kurzem wollten sich einige schottische Fans der „The Fast And The Furious“ Reihe noch einmal richtig von ihrem Star Paul Walker verabschieden. Der Schauspieler war Anfang Dezember bei einem Unfall ums Leben gekommen. Sie versammelten sich auf einem Parkplatz, viele sogar in ihren getunten Fahrzeugen und zollten dem verstorbenen Star Tribut. Einer der Anwesenden war anscheinend sehr aufgewühlt und wollte Paul noch einen letzten Gruß schicken. Er ließ seinen Motor ganze 20 Minuten lang aufheulen. Keine gute Idee!

Totalschaden als Tribut an Paul Walker

Während der 20 Minuten langen Aktion für Paul Walker, wurde das Fahrzeug so heiß, dass es nach einiger Zeit Feuer fing. Ein Youtube Video von dem Parkplatz zeigt, wie Flammen aus der Motorhaube des Wagens schlagen und sich die Menge Fluchtartig entfernt. Keiner hätte wohl damit gerechnet, dass das Auto gleich in Flammen aufgeht. Schließlich explodierte der Wagen in einer Stichflamme. Ein Augenzeuge berichtete laut Celebrity Gossip: „Wegen der Hitze und dem dämlichen Verhalten auf Seiten des Fahrers, ging das Auto traurigerweise in Flammen auf. Es war seine eigenen Schuld.“ Zum Glück wurde niemand verletzt und der Fahrer des Wracks kann sich immerhin damit trösten, das er einen letzten, hellen Gruß an sein Idol, den „The Fast And The Furious“ – Star Paul Walker gesendet hat.

Hier das Video, von dem Auto das in Flammen aufgeht:

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.