Anzeige

Party mit Rihanna? Jennifer Lawrence riskiert ihren guten Ruf

Will Rihanna ein bisschen von Jennifer Lawrences guten Ruf abbekommen? (Foto: Bang Showbiz)

Jennifer Lawrence gilt als aufgehender Stern am Hollywood-Himmel. Die junge Oscar-Preisträgerin („Silver Linings Playbook“), die durch ihren natürlichen Charme punktet, ist bei allen beliebt. Doch jetzt gefährdet die 22-Jährige ihren guten Ruf: In Paris feierte sie ausgerechnet mit Sängerin Rihanna, die jüngst mit Drogen-Fotos schockierte. Färbt das womöglich auf JLaw ab?

Sie denkt nur ans Essen, bleibt gerne das ganze Wochenende in Schlabber-Kleidung zu Hause und ist der perfekte Kumpeltyp: Jennifer Lawrence klingt nicht nur wie die perfekte Frau, sie sieht auch noch gut aus und ist talentiert. Die 22-jährige Schauspielerin darf sich immerhin schon Oscar-Preisträgerin nennen! In diesem Jahr hat sie für ihre Rolle in „Silver Linings Playbook“ den ersten Goldmann gewonnen. Sicherlich nicht der letzte Preis, der sich ins Regal des „Hunger Games“-Stars verirren wird. Doch jetzt gefährdet sie ihre Pluspunkte und ihren guten Ruf.

Erst Dinner, dann Party?

Zumindest befürchten das viele ihrer Fans, seit diese Wind bekommen haben, dass Jennifer Lawrence mit einer kontroversen Persönlichkeit gefeiert hat. Die Rede ist hier von Sängerin Rihanna, die in der letzten Zeit für reichlich Negativ-Schlagzeilen gesorgt hat. Bei Instagram postete sie ungeniert Fotos von sich mit riesigen Joints; Drogen galore und ohne Reue. Vor ein paar Tagen postete sie ein Bild aus Paris, das sie an der Seite von Jennifer Lawrence zeigt. Die beiden begegneten sich in einem Lokal, in dem sie mit Freunden nach der Modenschau von Dior und Chanel gespeist haben. Ob sie das Lokal danach gemeinsam verlassen haben? Das ist ungewiss. Hoffentlich nicht! Denn Rihanna wäre bestimmt kein guter Einfluss für Jen, die wir in der Zukunft nicht betrunken aus Clubs torkeln sehen wollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.