Anzeige

Paralympics 2012: Iraner verweigert Kate Middleton den Handschlag

Das hatte sich Kate Middleton sicherlich anders vorgestellt: Als sie bei einer Siegerehrung der Paralympics 2012 dem iranischen Diskuswerfer Mehrdad Karam die Hand reichen will, verweigert dieser den Handschlag mit der Herzogin. Was hat ihn dazu bewogen?

Paralympics in England - dieses Jahr erstmalig mit Kate Middleton
Mit dem Ende der Olympischen Sommerspiele ist der Sport noch immer Gesprächsthema Nummer eins in London: Seit dem 29. August finden die Paralympics 2012 statt, in der sich Sportler mit Behinderung messen. Die Siegerehrungen gelten dabei natürlich als freudigster Augenblick für die Athleten, deren Mühe und Anstrengungen mit einer Medaille belohnt werden. In diesem Jahr überreichte Kate Middleton – seit ihrer Ehe mit Prinz William offiziell nur noch als Herzogin Catherine bekannt – erstmals eine Medaille. Bereits bei den Olympischen Spielen zeigte sich Middleton, verließ aber ihren Platz im Publikum nicht. Bei den Paralympics 2012 durfte sie endlich aktiv in Erscheinung treten. Das passte offensichtlich nicht allen.

Iraner verweigert den Handschlag
Während der Engländer Aled Davies mit Freude seine Goldmedaille im Diskuswurf von Herzogin Catherine entgegennahm, kam es zu Problemen mit dem Iraner Mehrdad Karam Zadeh. Zwar nahm dieser die Silbermedaille entgegen, verweigerte aber den üblichen Handschlag im Anschluss. Anstatt Middleton die Hand zu reichen, verschränkte er sie hinter dem Rücken. Ein politisches Statement? Offensichtlich ist Zadehs Religion Schuld an der Verweigerung des Handschlags, auch wenn es noch kein genaues Statement der iranischen Delegation gab. Im Nahen Osten ist es unüblich, dass sich Männer und Frauen in der Öffentlichkeit die Hände schütteln. Bei streng gläubigen Moslems gibt es sogar das Verbot, einer fremden Frau die Hand zu geben. Herzogin Catherine schien auf die Situation vorbereitet gewesen zu sein und meisterte sie souverän.
0
3 Kommentare
Michel
Michel | 05.09.2012 | 16:57  
Andre
Andre | 14.09.2012 | 20:37  
Andre Nachtrag
Andre Nachtrag | 14.09.2012 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.