Anzeige

One Direction bekommen eigenen Shop

Die britisch-irische Boyband „One Direction“ ist auch in den USA mittlerweise bekannt und begehrt. Natürlich ist auch das Merchandise der fünf Jungs sehr gefragt. Deshalb eröffnet jetzt ein „pop-up“-Store in Amerika. Wo wird der Shop eröffnen und was können die „Directioners“ dort alles erstehen? Wird es den Laden länger geben?

Die Teenie-Idole der Boyband „One Direction“ sind nicht nur in ihrer britischen bzw. irischen Heimat sehr beliebt. Auch die USA haben die fünf Sänger mit ihrer Musik nun erobert. Zum Leidwesen der Fans wird die Band selbst nicht nach Bosten kommen, jedoch gibt es für die sogenannten „Directioners“ trotzdem einen Grund dort aufzuschlagen. In der Faneuil Hall soll ein „One Direction“-Shop eröffnen. Der 1D-Laden ist ein „pop-up“-Store, der ab Samstag für drei Wochen Fanartikel verkaufen soll. Geöffnet werden soll der Shop um 9 Uhr vormittags. Und was gibt es dann dort zu sehen?

„1D World“ soll Mekka für Fans werden

Der Projektmanager William Stone erklärt das Konzept der Läden so: Man nehme eine Art Konzert-Atmosphäre und verlagere diese in einen Einkaufsladen. Die Produkte wären aber kein normales Merchandise, das man irgendwo anders oder online erstehen könnte, nein. Es sei exklusiv für die 1D-Shops und vermittle den Fans so ein Gefühl von Exlusivität. Stone rechnet laut bostonglobe auch mit über 2.000 Fans, die vor dem Faneuil Hall Glasgewächshaus warten werden. Der Projektmanager könnte mit seiner Schätzung gar nicht so falsch liegen, schließlich sollen nach der Eröffnung der ersten „1D World“ in Sydney angeblich 2.500 Fans davor gewartet haben. Bei dieser Prämiere des „One Direction“-Shops vor einem Jahr sangen die 1D-Fans sogar ihre liebsten Hits der Band. Das Konzept brachte international 16 weitere solche Merchandise-Verkaufsstätten hervor. Weitere „pop-up“-Stores sollen offenbar für den Sommer geplant sein. Die Bostoner Store-Eröffnung findet zeitgleich mit dem Bostoner Marathon und dem Faneuil Hall Street Theater Festival statt, wenn die Spring-Break-Ferien beginnen. Ob der Rummel dem „One Direction“-Laden noch mehr Kunden beschert?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.