Anzeige

Nina Dobrev und Emma Watson erobern Toronto

Das Film Festival in Toronto ist aktuell wieder Sammelpunkt für viele Stars und Schauspieler. Letzte Woche trafen Hexen und Vampire aufeinander: Nina Dobrev („Vampire Diaries“) und Emma Watson („Harry Potter“) präsentierten ihren neuen Film. Dabei verzauberten sie nicht nur die Fans, sondern auch die Zuschauer.

Zwei Schauspielerinnen strahlen in Toronto
Nina Dobrev und Emma Watson waren am Wochenende eindeutig ein Blickfang. Die beiden Schauspielerinnen zeigten sich zusammen auf dem roten Teppich des Film Festival in Toronto. Nachdem Kristen Stewart („Twilight“, „On the Road“) bereits abgereist war, konnten sie sich aller Aufmerksamkeit sicher sein. Und die hatten die beiden schönen Frauen auch verdient – Dobrev präsentierte sich im langen, weiß-schwarzen Kleid und Watson hielt es, ähnlich wie ihre Frisur, kurz und elegant. Ihre wartenden Fans bekamen nicht nur ein Autogramm, sondern ein strahlendes Lächeln von beiden. Aber was brachte Dobrev und Watson zusammen nach Toronto?

Standing Ovation für Dobrev und Watson
Die Antwort: ein gemeinsamer Film! Dobrev und Watson sind in Amerika ab September in dem Film „The Perks of Being a Wallflower“ zu sehen. In Deutschland läuft der Film der beiden am 1. November 2012 unter dem Titel „Vielleicht lieber morgen“ an. Darin geht es um das erste High-School-Jahr des männlichen Mauerblümchen Charlie (Logan Lerman, „Percy Jackson“), der dabei vor allem durch die wilde Sam (Watson) Unterstützung bekommt. Nach dem Selbstmord eines Freundes möchte er vom Niemand zum beliebtesten Mitschüler werden – kriegt das aber nicht so ganz hin. Und eigentlich will Charlie ja nur Schriftsteller werden. Der Film basiert auf dem Roman von Stephen Chbosky, das 1999 von MTV veröffentlicht wurde. Emma Watson twitterte nach der ersten Vorstellung stolz: „Hab ich euch schon erzählt, dass wir beim Film Festival in Toronto Standing Ovation bekommen haben? : )“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.