Anzeige

Newtopia: Werden die Pioniere Mama-Kuh Clyde schlachten?

Das TV-Experiment "Newtopia" wurde im Juli 2015 abgesetzt. (Foto: basvanuyen/flickr, CC BY 2.0)

Heute Abend gibt es ein großes Drama bei “Newtopia”: Kuh Clyde geht es gar nicht gut, und sie muss sogar in die Klinik! Wird Clyde sich wieder erholen, oder landet sie als Rinderbraten auf den Tellern der Pioniere?

Die Pioniere aus “Newtopia” haben ein großes Problem: Ihrer Kuh Clyde geht es gar nicht gut! In einem unbeobachteten Moment hat die Mutter von Kälbchen Bonnie einfach die Kraftfutter-Tonne geplündert - jetzt plagt sie scheinbar schlimmes Bauchweh! Clyde liegt nur noch apathisch im Stroh und bewegt sich nicht mehr. Der besorgte Pionier Peyman ruft schließlich Tierärztin Romy an, die die kranke Kuh sofort in die Tierklinik einweist.

Soll Kuh Clyde gegessen werden?

Bei den Pionieren sorgt Clydes Gesundheitszustand für Uneinigkeit. “Es ist euch vielleicht unangenehm, aber wir müssen darüber sprechen: Was machen wir, wenn – was wir natürlich alle nicht hoffen – die Kuh nicht gesund wird? Es wäre eine Möglichkeit, sie zum Schlachter zu bringen, dann können wir sie essen. Ich weiß, das hört sich böse an, auch pietätlos, ist aber nur logisch: wir hätten Nahrung“, spricht Vaddi ein heikles Thema an. Nils und Peyman sind über den Vorschlag entsetzt, Vicky und Andre hingegen sprechen sich mehr oder weniger dafür aus. Doch am Ende gibt es Entwarnung: Mutterkuh Clyde kehrt gesund und munter nach “Newtopia” zurück - die Freude bei den Pionieren und vor allem Kälbchen Bonnie ist riesig! Das alles sehen wir heute Abend ab 19.00 Uhr auf Sat.1 bei “Newtopia”.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.