Neuer Clip aus 'Breaking Dawn 2': Bellas Probleme mit den Sterblichen

Kristen Stewart spielte in vier Filmen der „Twilight“-Saga die tollpatschige, aber liebenswerte Bella Swan. Das erste Mal darf sie in die Rolle eines Vampirs schlüpfen und sich komplett anders geben. Deutlich stolzer und selbstbewusster zeigt sie sich in „Breaking Dawn 2“ auf der Leinwand. Doch auch der Humor kommt nicht zu kurz. Als Jungvampir hat man es eben nicht leicht!

Als ungeschickte Schülerin lernten Kinogänger und Zuschauer die Schülerin Bella Swan kennen. Sie ist die Protagonistin der weltweit erfolgreichen „Twilight“-Romane von Stephenie Meyer und wird in den gleichnamigen Verfilmungen von Kristen Stewart gespielt. Die 22-Jährige steht seit nunmehr vier Jahren vor der Kamera und haucht der literarischen Figur Leben ein, welche von zahlreichen Mädchen und Frauen beneidet wird. Immerhin wird die ungeschickte Bella von einem schönen Vampir (Robert Pattinson) und einem lustigen Werwolf (Taylor Lautner) umgarnt. Auf ihre neuen Fähigkeiten im finalen Film „Breaking Dawn 2“ sind sicherlich auch die ein oder anderen neidisch.

Vampire geben Tipps - aber da helfen auch Kontaktlinsen nichts
Erstmals darf Kristen Stewart in „Twilight“ aus der Rolle der fragilen Schülerin schlüpfen. Im letzten Film der Vampir-Reihe sieht man sie selbst als Unsterbliche. Auf den ersten Blick nahezu befremdlich, wenn man sie in vier Spielfilmen in der gleichen Rolle gesehen hat. Als blutsaugende Bella gibt sich Stewart jedoch anders. Selbstbewusster, stärker, stolz und auch etwas steif. Ein neuer Clip macht das deutlich. Gleichzeitig zeigt er auch, welche Schwierigkeiten sie damit hat, sich wieder wie eine Sterbliche zu benehmen. Da helfen selbst die Tipps der Cullen-Familie nichts. Wie sich Bella schlägt, könnt ihr in diesem witzigen Clip aus „Breaking Dawn 2“ sehen.

Seid ihr bei Facebook? Dann folgt doch unserer "Twilight"-Fanpage und verpasst keine News mehr!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.