Anzeige

Nach Chris Brown: Rihanna hat schon einen Neuen

Die Beziehung von Rihanna und Chris Brown kommt einfach nicht zur Ruhe: Gerade erst wieder gl체cklich verliebt, schon soll es eine neue Beziehungkrise geben. Dieses Mal trugen die beiden Streith채hne ihre One-Off-Beziehung 체ber den Kurznachrichtendienst Twitter aus. Was war am Wochenende zwischen der S채ngerin Rihanna und immer-mal-wieder-Freund Chris Brown los?

Gerade schien sich die Beziehung von Rapper Chris Brown und Freundin Rihanna von der Trennung und dem vielen Hin und Her erholt zu haben. War vor ein paar Tagen noch zu lesen, welch tolle Geschenke sie sich gegenseitig zum Geburtstag machen und wie sehr sich die Zwei lieben. Doch auf ein Hoch folgt bei dem S채ngerp채rchen offenbar immer ein Tief: Am Wochenende ging es via Internet hei횩 zur Sache! Begonnen haben soll die neue Beziehungkrise laut "ok-magazin" am Samstag. Rihanna hat begonnen, den Instagram-Account von Rapper Drake zu verfolgen. Schlimm daran: Der Rapper ist der Erzfeind von Chris Brown! RiRi soll obendrein w채hrend ihrer Trennung von Brown eine Aff채re mit dessen Rivalen Drake gehabt haben. Das konnte Chris Brown nicht auf sich sitzen lassen und konterte mit einem Statement via Internet: Er h철rte auf, seiner Freundin auf Twitter zu folgen. Ein Signal an die 횜ffentlichkeit, dass ihm das Verhalten seiner Freundin ganz und gar nicht gef채llt schlie횩lich k철nnen alle Fans und Follower das Geschehen im Internet mitverfolgen. Doch wie ging es dann weiter?

Chris ersetzt Rihanna durch seine Ex

Als n채chstes kam ein Gegenschlag von Seiten der S채ngerin: Es tauchten Bilder auf, auf denen sie einen anderen Mann k체sst zwar nur auf die Backe, aber immerhin scheinen die Abgebildeten sehr vertraut. Die Fotos stammten von Justin LaBoy. Das Timing und vor allem die Bildunterschrift 얢ch und meine Frau Rihanna sind heute Nacht unterwegs provozieren hier gewaltig. Der Mysery-Man LaBoy setzte noch eins drauf und zitierte eine Zeile aus Rihannas Hitsingle: 얱e found love in a hopeless place 얱ir fanden Liebe an einem hoffnungslosen Ort. Nat체rlich ist das Beziehungsbattle damit noch nicht zu Ende: Chris Brown setzt zum Gegenschlag an und zaubert seine Ex, Karrueche Tran, hervor und folgt ihr wieder auf Twitter. Rihanna wurde sozusagen ausgetauscht jedenfalls im Kurznachrichtendienst. Auch waren die Statusmeldungen des Rappers laut "ok-magazin" in den letzten Tagen nicht sehr rosig, z.B. 얡alt deinen verdammten Kopf hoch. Aus einer romantischen Geburtstagsfeier f체r Chis wird dieses Jahr dann wohl auch nichts. Wahrscheinlich kann er sich aktuell nicht einmal 체ber den 1-Million Mercedes freuen, den Rihanna ihm angeblich besorgt hat. Was er sich wirklich w체nscht: 얣emand fragte mich, was ich zu meinem Geburtstag will. Meine Antwort: FRIEDEN!. Wie lange die fast schon kindergartenm채횩igen Streitereien noch anhalten man wird sehen. Jedoch kann es nicht ewig so weitergehen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.