Anzeige

Magic Mike: Mit Strippern zum Rekordstart

Stripper erobern die Kinoleinwände! Und das im Fall von „Magic Mike – Die ganze Nacht“ sogar mehr als erfolgreich. Die Komödie legte den erfolgreichsten Kinostart aller Zeiten von Regisseur Steven Soderbergh hin und bietet eine unterhaltsame Komödie, die nicht nur Frauen gefallen könnte.

Soderbergs erfolgreichster Film
Die Bilanz dürfte Steven Soderbergh gefallen: Mit einem Einspielergebnis von rund 40 Millionen US-Dollar legte seine neue Stripper-Komödie den bisher besten Filmstart in der Karriere des Regisseurs hin, so digitalvd.de. Damit wird sein bisheriger Erfolgsfilm „Ocean’s Twelve“ (u.a. mit George Clooney und Brad Pitt) von einer Gruppe entblößter Männer in „Magic Mike“ vom Thron gestoßen. Soderbergh dürfte das wenig stören. Der Kassenhit mit Channing Tatum – der im echten Leben tatsächlich einmal als Stripper arbeitete – kommt am 16. August 2012 in die deutschen Kinos.

Von Verführung und der großen Liebe
Die Komödie erzählt die Geschichte des Strippers Magic Mike (Tatum), der tagsüber einfach nur Mike heißt und als Dachdecker arbeitet. Abends bringt er die Frauen auf der Bühne zum Kreischen und Ausflippen und gibt alles. Er selbst kann sich dafür Luxus leisten: schnelle Autos und ein erstklassiges Apartment. Mike wird zum Mentor des 19jährigen Adam (Alex Pettyfer) und führt ihn in die nächtliche Welt der Verführung ein. Während Adam auf der Bühne Fuß fasst, gerät bei Mike die heile Welt des schönen Jobs ins Wanken. Er verliebt sich in Adams Schwester und spielt mit dem Gedanken, Magic Mike nicht zurück auf die Bühne zu schicken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.