Kristen Stewart will Sex vor der Kamera

In ihrer Rolle als Bella Swan in „Twilight“ kennt man Kristen Stewart anständig und bieder. Doch die junge Schauspielerin kann auch anders. In ihrem neusten Film „On the Road – Unterwegs“ zeigt sie sich freizügig und ohne Kleidung. Hatte sie keine Angst vor den Sex-Szenen? Im Gegenteil: Stewart wollte sie unbedingt machen.

Auf schlüpfrige Szenen mussten die Fans der erfolgreichen "Twilight"-Reihe lang warten. Zum Sex zwischen den Protagonisten Bella Swan (Kristen Stewart) und Edward Cullen (Robert Pattinson) kam es erst im vierten Spielfilm. Kein Wunder, dass mancher die 22-jährige Schauspielerin für bieder hält. Doch dass sie auch anders kann, bewies sie alleine in ihrem Film „Willkommen bei den Rileys“. Dort schlüpfte die Jungdarstellerin in die Rolle einer Stripperin und zeigte viel Haut. Eine sexy Seite an Stewart, die man so noch nicht kannte! Und das soll auch nicht das letzte Mal gewesen sein: In „On the Road – Unterwegs“ zeigt sie sich nicht nur splitterfasernackt, sondern macht auch Sex-Szenen … auf die sie bestand!

"Es gibt nichts, wofür du dich schämen musst"
Angst vor derart pikanten Szenen sucht man bei Kristen Stewart offensichtlich vergebens. „Ich wusste, dass ich Marylou spiele, seit ich 16 war. Wir drehten den Film, als ich 20 war, der perfekte Zeitpunkt. (…) Ich wollte die Sex-Szenen unbedingt machen. Solange du wirklich ehrlich bist, gibt es nichts, weswegen du dich schämen musst“, sagte Stewart im Interview mit der Homepage theartdesk.com. Wer einen Blick auf diese neue Seite von Stewart werfen möchte, sollte ins Kino gehen: „On the Road – Unterwegs“ läuft seit dem 4. Oktober 2012 in den deutschen Kinos.

Seid ihr bei Facebook? Dann folgt doch unserer "Twilight"-Fanpage, bei der aktuell ein Gewinnspiel läuft!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.