Anzeige

Kristen Stewart verdankt „Twilight“-Bella alles

Nahezu über Nacht wurde Kristen Stewart berühmt. Ihre Rolle in der Vampir-Reihe „Twilight“ verwandelte sie in eine begehrte Jungdarstellerin, die sich ihrer Fans sicher ist. Dem Film verdankt sie auch ihre Beziehung zu Hollywood-Beau Robert Pattinson. Doch anstatt abgehoben zu sein, zeigt sich Stewart äußerst dankbar.

Die Karriere von Kristen Stewart war vor wenigen Jahren noch überschaubar. Lediglich als junges Mädchen fiel sie in dem Thriller „Panic Room“ an der Seite von Jodie Foster auf. Doch der große Ruhm blieb aus. Bis sie sich im Casting für die Rolle der Bella Swan der Buch-Adaption „Twilight“ bewarb und zwischen den Konkurrenten hervorstach. Seitdem schenkt sie dem tollpatschigen Buchcharakter, der sich in einen Vampir verliebt, ihr Gesicht. Mittlerweile hat sich ihre berufliche Situation verändert. Doch Stewart vergisst die Anfänge nicht – und auch nicht die Person, der sie ihren Ruhm verdankt.

Kristen Stewart: "Danke Bella"
Während andere erfolgreiche Schauspieler schnell abheben, zeigt sich Stewart auf dem Boden geblieben. „Bella hat mir alles gegeben. Danke an Bella, dass ich nicht mehr für jede Rolle kämpfen muss, die ich gerne spielen möchte“, zitiert hollywoodlife.com die Freundin von Robert Pattinson. Seit Stewart eine bekannte Schauspielerin ist, die nicht nur jugendliche Fans ins Kino lockt, haben sich ihr so manche Türen geöffnet. Aktuell spielt sie die wilde Marylou in der Verfilmung des Klassikers „On the Road – Unterwegs“ an der Seite von Garrett Hedlund.

Seid ihr bei Facebook? Dann folgt doch unserer "Twilight"-Fanpage, bei der aktuell ein Gewinnspiel läuft!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.