Anzeige

Krasse Veränderung bei "The Voice of Germany"!

In Deutschlands beliebtester Casting-Show “The Voice of Germany” kommt es zu radikalen Veränderungen. Einige Folgen werden gekürzt und auch der Sendeplatz ändert sich. Sind schlechte Quoten der Grund für die Umgestaltung?

Anscheinend läuft es nicht gut für die fünfte Staffel von “The Voice of Germany”. Die Münchner Sendergruppe ProSiebenSat 1 hat überraschend große Veränderungen angekündigt. Dieses Jahr wird es erstmals nur noch drei Live-Sendungen geben und auch der Sendeplatz ist anders als in den vergangenen Staffeln, berichtet “Promiflash”. Ab dem 3. Dezember werden die drei letzten Sendungen und das Finale nur noch donnerstags auf ProSieben ausgestrahlt. Doch angeblich sind die Quoten der Casting-Show dennoch gewohnt gut.

Weitere Kürzungen

Ein Grund für die drastischen Veränderungen könnte darin liegen, dass die Blind Auditions bei den Zuschauern von allen Shows bei TVOG am besten ankommen. Außerdem läuft ab dem 4. Dezember ein neues Format auf Sat 1, nämlich “Got To Dance Kids”. Dafür plant der Sender insgesamt vier Folgen. Es wird vermutet, dass durch die Kürzungen bei “The Voice of Germany” die Aufmerksamkeit der Zuschauer auch auf die neue Tanzshow gelenkt werden soll. Bleibt zu hoffen, dass die großen Fans nicht noch auf mehr lustige Momente mit Andreas Bourani, den Fantastischen 4 und Co. verzichten müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.