Anzeige

Krass: Löscht PewDiePie seinen Account auf YouTube?

Die Sorge bei den Fans von PewDiePie wächst: Schon vor wenigen Tagen hatte er angekündigt, dass er seinen Account bei YouTube löschen möchte, sobald er 50 Millionen Fans hat. Und es sieht ganz danach aus, als würde der 27-Jährigen Ernst machen. Aber warum will er seinen Account überhaupt löschen?

Schon seit Tagen sind die Fans von PewDiePie in großer Sorge: Wird er wirklich sein Kanal auf YouTube löschen? Das zumindest hat der 27-Jährigen angekündigt, sobald er 50 Millionen Fans hat, wird er seinen Account löschen. Gestern war es dann soweit, der YouTuber überschritt diese Marke. Nun fürchten sich die Fans, dass er jetzt tatsächlich Ernst macht. Auch “Promiflash” glaubt daran, dass PewDiePie seine Worte in die Tat umsetzt. Schließlich stellte er auf Twitter klar: “Morgen um 18 Uhr werde ich ihn löschen”. Ohje!

Schluss mit YouTube?

Aber warum möchte der YouTuber überhaupt Schluss machen? Schließlich gehört er zu den erfolgreichsten YouTubern weltweit und ist mit seinen 50 Millionen Fans der Erste, der das auf dieser Plattform erreicht hat. Schon vor einiger Zeit verkündete PewDiePie, dass er mit den kürzlich geänderten Algorithmen der Videoplattform äußerst unzufrieden ist. Seine Abonnentenzahlen gehen ohne ersichtlichen Grund nach unten und bringt Felix zum Verzweifeln. Doch auch wenn der 27-Jährige heute Abend ernst macht und seinen Account löscht, müssen die Fans nicht auf den YouTuber verzichten.

So geht es mit PewDiePie weiter

Denn so wie es aussieht will PewDiePie dann nur einen Neuanfang auf YouTube starten und einen neuen Kanal gründen. Dieser wird dann sicherlich schon bald wieder Millionen Fans haben. Aber dennoch hoffen die Fans natürlich, dass der 27-Jährige seinen Account nicht löscht. Vor allem die alten Videos sollen uns natürlich noch erhalten bleiben. Das Problem mit den geänderten Algorithmen der Videoplattform haben aber auch schon deutsche Stars zu spüren bekommen. Erst kürzlich machte YouTuberin Melina Sophie in ihrem neue Video darauf aufmerksam.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.