Anzeige

Kate Middleton: Wie sehr schaden ihr die Royals?

Kate Middleton und Prinz William haben sich für ein Leben auf dem Land entschieden. (Foto: lwpkommunikacion, flickr cc by 2.0)

Auf den ersten Blick lebt Kate Middleton den Traum eines jeden kleinen Mädchens. Die Bürgerliche heiratete einen echten Prinzen und zählt an der Seite von Prinz William als eine zukünftige Königin von England. Doch die Verantwortung und die neue Rolle haben auch ihre Schattenseiten.

Obwohl Kate Middleton nicht von Geburt an zum Kreise der britischen Royals zählt, ist sie bereits jetzt das zweitbeliebteste Mitglied des englischen Königshauses. Nicht nur das Volk liebt sie – die ganze Welt ist von der jungen Frau begeistert, die unter anderem zum Idol vieler Fashionistas wurde. Perfekte Auftritte gehören ebenfalls zu ihr, wie ihr Talent, ihre Pflichten als Ehefrau von Prinz William und ihre Rolle als Mutter unter einen Hut zu bekommen. Doch der Druck auf Kates Schultern ist groß. Laut „Inquisitr“ hat sich die schwangere Engländerin bereits in den letzten Jahren radikal verändert.

Tun ihr die Royals nicht gut?

Kate Middleton „als Mensch“ – nicht nur als Vertreterin des englischen Königshauses – gäbe es immer weniger, heißt es in dem Artikel. Freunde würden die Zeiten mit ihr vermissen, in denen sie auch einmal locker und unbeschwert sein konnte. Immer häufiger gäbe es nur noch die royale Version von ihr. In ihrem Auftreten wirke sie daher immer häufiger wie eine Frau, die wesentlich älter ist. Immerhin ist Herzogin Catherine von Cambridge erst 33 Jahre alt! Was denkt ihr: Liebt Kate ihre neue Rolle als Royal vielleicht zu sehr, um diese abzulegen? Oder braucht sie dringend wieder einen Abend, an dem sie ihren Titel vergessen kann?

View image | gettyimages.com


View image | gettyimages.com
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.