Kate Middleton siegt vor Gericht - Druckverbot f√ľr Nacktfotos

Paparazzi und Chefredakteure aufgepasst! Nach dem Skandal um die heimlich aufgenommenen Nacktfotos von Kate Middleton machen die Royals ernst. Vor einem franz√∂sischen Gericht kam es zum ersten Sieg f√ľr das K√∂nigshaus. Eine einstweilige Verf√ľgung verhindert die weitere Ver√∂ffentlichung der Bilder in Frankreich. Auch in anderen L√§ndern m√ľssen sich Redakteure und Zeitungen vor Folgen wappnen. In Irland kam es nach dem Druck der Oben-Ohne-Bilder bereits zur ersten Suspendierung.

Prinz William und seine Kate Middleton haben wieder einen Grund zur Freude: Gerichtlich konnten sie einen ersten Sieg f√ľr sich gewinnen. Die Paparazzifotos des intimen Sonnenbads des royalen Paares d√ľrfen in Frankreich nicht mehr gedruckt werden. Die franz√∂sische ‚ÄěCloser‚Äú hatte Freitag mehrere Bilder von Herzogin Catherine gedruckt, die sie oben ohne im Urlaub zeigten. William und Kate f√ľhlten sich offensichtlich unbeobachtet und genossen das sch√∂ne Wetter auf der Terrasse ihrer Residenz. Kate lie√ü das Bikini-Oberteil fallen und das Paar cremte sich in intimer Zweisamkeit ein. Ein Paparazzi hielt den Augenblick fest und die Bilder einer nackten Kate gingen um die Welt. Das Paar reagierte ersch√ľttert.

Kate Middleton
Bild: Bang Showbiz
Erste Zeitungen & Redakteure werden zur Rechenschaft gezogen
Vor einer Stunde dann der erste Sieg f√ľr die Royals: Gerichtlich wurde die einstweilige Verf√ľgung stattgegeben. ‚ÄěCloser‚Äú darf die Nackt-Fotos von Kate nicht l√§nger drucken, wie bild.de berichtet. In Frankreich scheint das Problem vorerst gel√∂st. Und in den restlichen L√§ndern? Silvio Berlusconi, dessen Verlag ebenfalls die Bilder gedruckt hat, bleiben 24 Stunden, um die Bilder dem englischen K√∂nigshaus auszuliefern. Z√∂gert er, kostet ihn das ein Bu√ügeld von 10.000 Euro pro Tag. In Irland wurde Michael O‚ÄôKane, Chefredakteur der ‚ÄěIrish Daily Star‚Äú, nach dem Druck der Bilder suspendiert. Zus√§tzlich soll eine interne Ermittlung eingeleitet worden sein. Erste Erfolge f√ľr die Royals zeichnen sich ab. Es wird sicherlich nicht das Ende im Kampf gegen die Medien sein, die die Privatssph√§re von Kate und William verletzt haben.

Der royale Anwalt, Aurelien Hamelle, bezeichnete die Fotos als Störung eines sehr intimen Moments zwischen dem jungen Paar. Er verlangt 6.500 Dollar Schadensersatz von "Closer" und 131.000 Dollar, sollten die französische Zeitschrift die Bilder wieder drucken. Ein ähnliches Schicksal könnte auch das italienische Magazin "Chi" erwarten, das am Montag eine Sonderausgabe mit Fotos der nackten Kate veröffentlichte. Chefredakteur Alfonso Signorini sagte am Wochenende noch, dass er keine Angst vor gerichtlichen Folgen hat, da "Closer" die Fotos zuerst veröffentlicht hat.

Interessante Beiträge zum gleichen Thema:
Kate Middleton: 50 neue Nacktfotos sollen erscheinen! Prinz William erstattet Anzeige
Nacktfotos von Kate Middleton aufgetaucht
Kate Middleton beeindruckt Königspaar mit Kleid von Alexander McQueen
Kate Middleton: Wasser statt Wein ‚Äď Zeichen einer Schwangerschaft?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.