Anzeige

Kate Middleton: Ein Geheimnis von Prinzessin Charlotte und Prinz George!

Kate Middleton hatte ein großes Team um sich (Foto: nothingtoomuch1, flickr, CC BY-SA 2.0)

Schon ein Jahr ist es her, dass Prinzessin Kate Middleton ihr zweites Kind, Prinzessin Charlotte auf die Welt gebracht hat. Erst jetzt kommen bisher geheime Details zur Geburt ans Licht, die bisher noch niemand wusste.

Die süße Prinzessin Charlotte ist schon ein Jahr alt. Wie die Zeit vergeht! Bisher waren nicht viele Details zur Schwangerschaft von Kate Middleton und ihrer Tochter bekannt. Das soll sich nun ändern. Erst gestern fand im Buckingham Palace eine Gartenparty statt und mit dabei waren auch zwei Ärzte, die bei der Geburt der royalen Kinder geholfen haben. Hier wurde bekannt, dass ganze 23 Mitarbeiter vom Team des “St. Mary”-Krankenhauses ganze drei Monate einsatzbereit waren, so die “dailymail”. Außerdem wurde bekannt, dass alles bis ins kleinste Detail geplant und deshalb nichts schief gehen konnte.

Großer Dank von Kate Middleton

Bei der Geburt der kleinen Prinzessin war also ganz schön Trubel im “St. Mary”-Krankenhaus. Übrigens auch bei ihrem älteren Bruder, Prinz George. Davon war Kate Middleton richtig überrascht, vor allem, wie sehr sich das ganze Team bemüht hat und um ihr Wohl und das ihrer Kinder besorgt war. Als dank dafür durften zwei Geburtshelfer, drei Hebammen, drei Anästhesisten, vier OP-Schwestern, zwei Pfleger der Babystation, vier Kinderärzte, ein Labortechniker und drei Krankehausmanager bei der großen Gartenparty im Buckingham Palace teilnehmen. Das dürfte nicht nur Prinzessin Charlotte gefreut haben.

Das könnte dich auch interessieren:
Queen Elizabeth: Süßer Liebesbrief an Prinz Philip!
Kate Middleton: Süßer Kosename für Prinz William!
Überraschung: Mette-Marit zeigt sich ungeschminkt!
So süß: Prinz Harry spricht für Prinzessin Diana!
Camilla Parker-Bowles: Ist Kate Middleton nicht königlich genug?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.