Anzeige

Hat die Beziehung von Miley Cyrus und Liam Hemsworth noch eine Chance?

Miley Cyrus. (Foto: Julia Stavale, flickr CC BY-SA 2.0)

Anfang des Jahres überraschten Miley Cyrus und Liam Hemsworth ihre Fans mit einem Liebescomeback. Doch das könnte nun schon wieder vorbei sein und auch die Verlobung scheint sich gelöst zu haben. Hat die Beziehung der beiden trotzdem eine Chance?

Nachdem sich Miley Cyrus und ihr Freund Liam Hemsworth offenbar getrennt haben und sich auch die Verlobung der beiden gelöst haben soll, scheint die Sängerin die Trennung schon wieder zu bereuen. Wie die Seite “fashionstyle” berichtet, hat sich die 23-Jährige bei dem “Tribute von Panem”-Star auch entschuldigt, doch die Beziehung kann sie damit scheinbar nicht retten. Eigentlich hat sich die ehemalige Hannah Montana genau dieses Liebescomeback so sehr gewünscht. Deshalb haben die beiden auch alles dafür getan, um ihre Beziehung sicher zu machen und endlich zu heiraten. Doch wohl genau deshalb gab es jede Menge Streit zwischen den beiden, was letztendlich zur Trennung geführt haben könnte.

Kein Verlobungsring mehr?

Auch wenn diese noch nicht offiziell bestätigt wurde. Auf den aktuellen Bildern der 23-Jährigen ist von dem Verlobungsring keine Spur mehr. Außerdem soll auch der Drogenkonsum von Miley Cyrus ein Grund für Streit gewesen sein. Liam Hemsworth hätte sie angeblich vor die Wahl gestellt, er oder die Drogen. Da sich die Sängerin hin und wieder noch mit Joints präsentiert, hat sie sich also wohl gegen ihre Beziehung entschieden. Und auch die Hochzeitsvorbereitungen der beiden haben für Auseinandersetzungen gesorgt Scheinbar hatten sie einfach zu unterschiedliche Vorstellungen. Mittlerweile soll die ehemalige Hannah Montana den “Tribute von Panem”-Star aber wieder zurückwollen und die Trennung bereuen. Fraglich ist allerdings, ob sie noch eine Chance bei dem Schauspieler hat. Wir werden sehen…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.