Anzeige

Großer Schock für Emma Watson!

Emma Watsons neuer Film war ein totaler Flop an den Kinokassen (Foto: ursulakm, flickr cc by sa2.0)

Das ist ja mal etwas, womit keiner gerechnet hätte, am wenigsten Emma Watson, denn ihr neuer Film “Colonia Dignidad” war in England und den USA ein Flop. Nur die Deutschen strömten für die Hermine-Darstellerin in die Kinos.

Emma Watson lockte die Mengen schon immer ins Kino. Vor allem mit ihrer Rolle als Hermine Granger in der Harry Potter Saga. Seither ist die hübsche Schauspielerin dabei sich weiter zu entwickeln. Doch ihr neuester Film “Colonia Dignidad” scheint bei den Engländern einfach nicht ankommen zu wollen. Gerade einmal 47 Pfund brachte der Film in der ersten Woche den Kinokassen ein. Ein wirklich sehr ernüchterndes Ergebnis für die 26-Jährige. Auch in den USA spielte der Film nur 15.000 Dollar. Der Flop von “Colonia Dignidad” dürfte eine Premiere für Emma sein.

Die Deutschen bleiben Emma treu

Dass ihr neuer Film ein Flop werden würde, hätte Emma Watson bestimmt nicht gedacht. Doch die Engländer scheinen nicht sonderlich interessiert an dem Kriegsdrama. Auch die USA sind wenig interessiert an dem Film. Nur die Deutschen gingen fleißig ins Kino und spielten rund 1,75 Millionen ein. Das kann natürlich auch daran liegen, dass Emma Watson gemeinsam mit dem deutschen Schauspieler Daniel Brühl vor der Kamera stand. Das macht die Deutschen natürlich besonders stolz. Auch wurde die Regie von dem deutschen Florian Gallenberger geführt. Zumindest ein kleiner Trost für Emma.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.