Anzeige

"Grey’s Anatomy" Staffel 10: Der schwere Sturz des McDreamy

"Grey's Anatomy": Viele Cast-Mitglieder sind seit der 1. Staffel mit dabei. Aktuell gibt es zehn Staffeln. (Foto: Athena LeTrelle/flickr, CC BY-ND 2.0)

Die Arztserie „Grey’s Anatomy“ erfreut sich nach wie vor internationaler Beliebtheit. Selbst nach 10 Staffeln stehen die loyalen Fans hinter der Show. Doch mit den Jahren scheint sich einiges in den Fan-Reihen getan zu haben. Der einst begehrte Dr. Derek Shepherd, dargestellt von Patrick Demspey, scheint seinen Sex-Appeal verloren zu haben. McDreamy fällt in der Gunst seiner Anhänger.

Es liegt längst einige Jahre zurück, doch die Fans von „Grey’s Anatomy“ können sich bestimmt noch daran erinnern: Während den ersten Staffeln gab es einen einzigen Mann, der die Frauen Woche für Woche vor die Fernsehbildschirme lockte. Patrick Dempsey verkörpert seit der ersten Folge den schönen Arzt Dr. Derek Shepherd, der in der Serie schnell als „McDreamy“ bekannt und als Frauenschwarm berühmt wurde. Wer ihn zuerst nicht kannte, himmelte ihn jetzt an. Alles Teil der Vergangenheit? Denn McDreamy scheint an Glanz verloren zu haben.

Benedict Cumberbatch schlägt McDreamy

Das amerikanische Portal „SpoilerTV“ fragte bei den Internet-Usern einmal genauer nach und interessierte sich für die besten männlichen Schauspieler im TV. In einer Umfrage konnte aus einer Vielzahl von Darstellern abgestimmt werden. Darunter auch Patrick Dempsey. Doch wer vermutet, dass der Star es mit seiner herausragenden Leistung in die Top 10 geschafft hat, wird an dieser Stelle enttäuscht. Der Serien-Arzt landete auf Platz 41 – ein enttäuschendes Ergebnis für den Mann, der vor wenigen Jahren noch alle Frauen schwach gemacht hat. Die ersten drei Plätze gingen an „Supernatural“-Darsteller (#1 Misha Collins, #2 Jensen Ackles, #3 Jared Padalecki), auf Platz Nummer 4 konnte sich „Sherlock“-Star Benedict Cumberbatch beweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.