Anzeige

Goodbye Deutschland: Die Geschäftsidee von Malek und Gabi endet in einer Katastrophe!

Für Malek und Gabi läuft es anders als geplant (Foto: MG RTL D / 99pro media)

Malek und Gabi haben bei Goodbye Deutschland - die Auswanderer ein Problem: Sie können in Monaco keine Hemden mehr verkaufen. Nun wollen sie stattdessen auf Luxusautos setzen, doch das Geschäft droht zum Desaster zu werden!

Eigentlich hat Malek Obeid in Monaco ja schon sein Geschäft gestartet: Bei Goodbye Deutschland - die Auswanderer wollte er eine Modeimperium aufbauen. Nun ist das Geschäft, das seine Hemden verkauft hat, jedoch geschlossen. Deshalb will Malek nun beim Schweizer Luxusautohändler Stephan einsteigen und in Monaco gebrauchte, aber dennoch extrem teure Sportwagen verkaufen. Dabei wird er unterstützt von Freundin Gabi, die der Überzeugung ist, alles verkaufen zu können.

Geschäft läuft mager an

Doch ihre neue Geschäftsidee läuft eher mager an: Die verwöhnte Kundschaft setzt bei ihren Autos eher auf Neu- als auf Gebrauchtwagen. Gabi und Malek sollen für jedes verkaufte Auto eine Provision bekommen, und das rentiert sich bei den Preisen der Luxusschlitten auf jeden Fall. Doch dann droht das ganze Geschäft in einem echten Desaster zu enden... Was genau passiert, erfahren wir heute Abend ab 20.15 Uhr auf VOX bei Goodbye Deutschland - die Auswanderer.

Quelle: VOX Presse

Das könnte dich auch interessieren:

Goodbye Deutschland: Kommt der Sohn von Joanna und Michael Görke auf Gran Canaria groß raus?

Goodbye Deutschland: Yvonne Härtel und Olaf Bikker haben auf Gran Canaria ein Problem!

Goodbye Deutschland: Finden Aneta und Sascha Klaar auf Gran Canaria ihr Glück?

Goodbye Deutschland: Josefina Skorzyk hat Beziehungsprobleme!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.