Anzeige

GNTM 2017: Melina spricht über ihre Vergangenheit!

Platzt bei Melina in Woche 3 der Knoten? (Foto: johnatoni_flickr_CC BY-SA 2.0)

Eine Kandidatin hat bei GNTM 2017 bislang eher unsicher gewirkt: Melina konnte Heidi Klum und Michael Michalsky aber dennoch überzeugen. Jetzt spricht sie über ihre Vergangenheit und darüber, dass sie im falschen Körper geboren wurde…

Melina ist bei Germany’s Next Topmodel bisher hauptsächlich durch ihre Unsicherheit aufgefallen. Das Model wirkte schon im Casting nicht wirklich selbstbewusst - nichtsdestotrotz konnte sie Michael Michalsky von sich überzeugen. Auch beim ersten Shooting war sie sehr nervös und brach in Tränen aus, als sie das Ergebnis sah. Doch in der dritten Folge von GNTM 2017 könnte es nun bergauf gehen für das Nachwuchsmodel: Sie spricht über ihre Vergangenheit, und ein Knoten scheint zu platzen!

Unwohl im eigenen Körper

“Es gibt Menschen, die sich unwohl fühlen in ihrem Körper, und es gibt auch Menschen, die einfach das Pech haben, nicht in dem Körper geboren worden zu sein, in dem sie sich vom Seelischen her wohlfühlen”, erklärt Melina, während Anh ihre Hand hält. Die Kandidatin von GNTM 2017 wurde als Junge geboren, fühlt sich aber schon immer als Mädchen. Und bei Germany’s Next Topmodel scheint sie nun in der nächsten Woche unter Beweis zu stellen, dass sie sich in ihrer neuen Rolle gut und sexy fühlt! Zwar braucht sie noch viele Anweisungen von Heidi Klum, doch Melina will kämpfen: “Bis ich beim Feinschliff bin glaub ich wird das auch noch was dauern.” Man darf gespannt sein, wie es für die 19-Jährige weitergeht…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.