Anzeige

GNTM 2016: Mag Kim ihren Körper nicht?

Kim Hnidzo mag ihr Gesicht (Foto: jingdianmeinv1_flickr_CC BY-SA 2.0)

Für die Fans von GNTM 2016 war Kim Hnizdo wohl von Anfang an ein Vorbild. Mit ihren kurzen Haaren und der Figur sieht die 20-Jährige aus wie ein Topmodel. Doch ganz so scheint sie Ex-Freundin von Honey das nicht zu sehen. Ist sie mit ihrem Körper etwa nicht zufrieden?

Bei der Fashion Week in Berlin startet Kim Hnizdo total durch. Für die 10-Jahre-Jubiläums-Show von Michael Michalsky durfte Kim sogar laufen. Nach GNTM 2016 scheint es für sie gut zu laufen, ein Job jagt den nächsten. In einem Interview verriet sie jetzt, dass sie ihre Schwester Nina noch schöner als sich selbst findet und sie ihr deshalb auch dazu geraten hat, zu “Germany’s Next Topmodel 2016” zu gehen. Doch ihre Schwester hat daran wohl kein Interesse. Außerdem gibt die 20-Jährige zu, dass in Bezug auf ihren Körper noch harte Arbeit vor ihr liegt.

Kim will ihren Körper trainieren

Sie wird in dem Interview danach gefragt, was sie an ihrem Aussehen besonders mag und was ihr überhaupt nicht gefällt: “Ich mag meine Augen - mein Gesicht mag ich lieber als meinen Körper, sagen wir’s mal so. Meinen Körper muss ich noch ein bisschen trainieren”, so das GNTM 2016. Auch wenn die Fans wohl nicht so ganz verstehen können, Kim Hnizdo hat eben einen hohen Selbstanspruch und dazu gehört für sie wohl ein perfekter Körper. Auch wenn sie den ganz sicher schon hat, schließlich ist sie nicht umsonst “Germany’s Next Topmodel 2016” geworden.

Das könnte dich auch interessieren:
GNTM: Schönheits-OP bei Betty Taube?
GNTM: Stefanie Giesinger trifft Marcus Butler!
GNTM: Stefanie Giesinger kuschelt mit Lena Meyer-Landruth!
GNTM 2016: Krasse Enttäuschung für Elena C.!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.