Anzeige

Gilmore Girls: Krasser Zickenkrieg am Set!

Bildüberschrift: Alexis Bledel ist sauer auf Melissa McCarthy, weil diese für einen Kurzauftritt 2 Millionen Dollar bekommt. Die Summe hält sie für unangemessen. (Foto: TheConspirator3, flickr.com, CC BY-SA 2.0)

Die Mädels am Set von Gilmore Girls sind sauer auf Melissa McCarthy, wegen ihrer Gehaltsvorstellungen. 2 Millionen Dollar will die Schauspielerin für einen Kurzauftritt bekommen, während Lauren Graham und Alexis Bledel ein bisschen mehr als das Doppelte für vier ganze Folgen erhalten.

Es war lange Zeit unklar, ob Melissa McCarthy als Sookie in den neuen Girlmore Girls Folgen auf Netflix mitwirken wird. Sie hat einem Kurzauftritt zugestimmt, jedoch führte die Entlohnung für diese kurze Einlage zu Zoff mit den Kolleginnen Lauren Graham und Alexis Bledel: Zwei Millionen forderte die 45-Jährige als Gage, was die anderen Frauen für übertrieben halten. OE24 berichtet, dass ihre Kollegen der Meinung wären, McCarthy werfe dadurch ein schlechtes Licht auf sie. Die Entlohnung für den Kurzauftritt scheint unverhältnismäßig im Vergleich zu der fünf Millionen Dollar Gage für vier Folgen der Darstellerinnen Bledel und Graham. Die Sookie-Darstellerin sieht keinen Fehler darin, denn die anderen hätten nun mal einen geringeren Wert. Das klingt ein wenig arrogant.

Ist die hohe Gage wirklich unberechtigt?

Melissa McCarthys Marktwert ist seit Gilmore Girls erheblich angestiegen. Die Arbeit, die sie auf der Show verrichtet, so kurz sie auch sein mag, hindert sie daran andere Aufträge anzunehmen, bei denen sie ähnliche Summen verdient hätte. Die Schauspielerin hat dafür gearbeitet so weit zu kommen, selbst wenn es Glück braucht, eine Chance zu bekommen. Trotzdem wäre sie nicht so erfolgreich, wenn sie nicht das Geld wert wäre. Dass die anderen weniger Geld bekommen, heißt nicht, dass sie ihre Arbeit schlechter machen, sondern dass sie einfach weniger gefragt sind oder nicht auf das Geld bestehen. Zudem stellen sie sich selbst in ein schlechtes Licht, indem sie eine Kollegin für so etwas kritisieren.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Die aktuellen News zu deinen Lieblingsstars aus Hollywood findest du hier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.