Anzeige

Endlich enthüllt: Darum sagt Justin Bieber die Purpose-Tour wirklich ab!

Justin Bieber sagt seine Purpose-Tour ab - und enttäuscht damit seine Fans. (Foto: iloveJB123_flickr_CC BY 2.0)

Ein Schock für die Fans von Justin Bieber! Schon seit 18 Monaten ist der Sänger mittlerweile auf Tour, doch die letzten 15 Konzert finden nun nicht mehr statt. Doch welche Gründe hat der Ex-Freund von Selena Gomez, die Purpose-Tour vorzeitig zu beenden? Das erfahrt ihr hier!

Noch drei Monate wäre Justin Bieber auf Tour gewesen, hätte noch 15 Konzerte in Asien und Nordamerika gespielt. Doch auf diese Auftritte müssen die Fans nun verzichten. Wie der Sänger nun verkündet, wird er seine Purpose-Tour vorzeitig beenden. Die Konzerte werden nicht mehr stattfinden, die Tickets werden erstattet. Der 23-Jährige selbst sagt dazu nur: “Es tut mir leid, für jeden, der sich betrogen oder enttäuscht fühlt”. Aber warum hat der Ex-Freund von Selena Gomez seine Tour so plötzlich abgebrochen? Müssen sich die Fans etwa Sorgen machen? Hat es etwas mit seinem Gesundheitszustand zu tun? Fragen über Fragen, dabei ist der Grund für sein Handeln ganz simpel:

Justin Bieber enttäuscht seine Fans

Auf seiner Homepage wird noch verkündet, dass “unvorhersehbare Umstände” dafür gesorgt haben, dass er seine Tour so plötzlich abgesagt hat. Justin Bieber selbst freut sich nun vor allem auf seine freie Zeit: “Ich war für zwei Jahre auf Tour. Ich freue mich darauf, mich auszuruhen, etwas Entspannung zu bekommen und mit dem Bikes umherfahren”. Das klingt ganz danach, als hätte der 23-Jährige einfach keine Lust mehr auf die letzten 15 Konzerte seiner Purpose-Tour gehabt. Einen wirklichen Grund dafür gibt es nämlich nicht. Zurück bleiben tausende, enttäuschte Fans.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.