Anzeige

DSDS-Siegerin Beatrice Egli: Dieter Bohlen ruft sie täglich an!

Mit ihm telefoniert Beatrice Egli jeden Tag!

Seit ihren Sieg bei DSDS lebt Beatice Egli ihren Traum vom Schlager-Star. Ihre erste Single stürmt die Charts und die blonde Sängerin ist ständig auf Reisen. Sie wird von Fanpost überschüttet und kann ihren Erfolg selbst noch nicht fassen. Wie geht Beatrice Egli mit dem ganzen Rummel um und kümmert sich die DSDS-Jury weiterhin um ihren Star? Warum telefoniert sie täglich mit Dieter Bohlen?

Die „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinnerin Beatrice Egli ist frischgebackener Schlager-Star und stürmt mit ihrer Single „Mein Herz“ die Charts. Sie lebe jetzt ihren „Mega-Traum“, wie sie selbst gegenüber Bunte.de erzählte. Alles wirkt für die blonde Schweizerin immer noch wie ein Traum, aus dem sie nicht aufwachen möchte. Hat dieser gelebte Traum vieles für Beatrice verändert? „Mein Leben hat sich eigentlich gar nicht so groß verändert. Ich bin morgens immer noch müde und ich bin immer noch die Beatrice“, sagt sie. Doch ist für die 24-jährige Sängerin mit ihrer Beliebtheit und ihrem Erfolg doch so einiges anders geworden. Die hübsche Blondine erhält massig Fanpost, unter anderem viele Liebesbriefe. „Ich bekomme viele wunderschöne Worte zu lesen“, schwärmt die DSDS-Gewinnerin. Ihre Fanpost lese sie gerne, das gibt ihr Energie. In die Zeitungen schaut sie dafür nicht mehr, will nicht wissen, was diese über sie schreiben. Und wie geht es mit ihrer Karriere weiter? Was sagt DSDS-Juror Dieter Bohlen zu Beatrices Erfolg? Brennt auch sein Herz noch für die 24-Jährige?

Beatrice findet, dass Dieter viel Leidenschaft zeigt

Dieter Bohlen kümmert sich sehr um die „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinnerin. Beatrice verrät: „Er ruft mich täglich an und will wissen, wie es mir geht.“ Außerdem erlebe sie Bohlen als einen „megaherzlichen Menschen mit viel Leidenschaft“. Das schätzt die Schlagersängerin sehr an der Zusammenarbeit mit dem Poptitan. Auch eine längerfristige Kooperation kann sich die Schweizer Blondine vorstellen. Dass ihr Song „Mein Herz“ in ihrer Heimat von vielen Radiostationen boykottiert wurde, findet die sympathische Sängerin schade. Dankbar sei sie aber für den Zuspruch aus Deutschland und Österreich. Ob sie dann so schnell in ihre Heimat zurück kommt, da sie ja eigentlich noch zu Hause wohnt? Vorerst eher nicht - denn Beatrice schläft jede Nacht in einem anderen Hotel und ist viel auf Reisen. Promo-Touren, ihre Auftritte, Pressetermine und ihre anstehende Tour werden sie weiterhin auf Trapp halten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.