Anzeige

DSDS 2013: Beatrice Egli und Lisa Wohlgemuth ziehen ins Finale

Die endgültige Entscheidung rückt näher, das Adrenalin der DSDS-Sänger steigt. Heute Abend geht es für Ricardo Bielecki, Beatrice Egli und Lisa Wohlgemuth bei „Deutschland sucht den Superstar“ um alles. Wer kann sich heute gegen die Konkurrenz durchsetzen und sich den Einzug ins Finale sichern? Schlagerstar Heino unterstützt heute die Jury von Dieter Bohlen, um bei der Suche nach dem künftigen Superstar zu helfen. Wer ist raus? Wer ist im Finale? Die Entscheidung stellt sich als große Überraschung heraus.

Was wäre ein Halbfinale ohne ein opulentes Opening? Mit viel Rauch und dramatischer Musik wird die Show eröffnet. Wildes Kreischen erfüllt den Raum, als die Jury - Mateo im Boxer-Outfit - die Bühne betreten. Und wer kündigt die drei Sänger von DSDS an? Niemand anderer als Schlager-Legende Heino! Auch hier lehnt man sich an das Box-Motto an. Zurecht: Heute entscheidet sich immerhin, wer im Ring bleibt und ins Finale einzieht! Ricardo Bielecki, Beatrice Egli und Lisa Wohlgemuth müssen heute in drei Songs ihr Talent erneut beweisen. Den Anfang macht der Hahn im Korb: Zwei Damen räkeln sich an seiner Seite, während er "Chasing the Sun" von The Wanted performt. Ein aktueller Chart-Hit, bei dem Ricardo zwar alle Töne trifft, aber irgendwie fehlt die Kraft in seiner Stimme. Die Jury ist da anderer Meinung: Mateo hat verzweifelt nach einem Fehler in Ricardos Auftritt gesucht und keinen gefunden. Er betont auch eine Stärke des Nachwuchssängers: Bei Club-Songs kann Ricardo singen und tanzen. Ausschließlich Komplimente für den jungen Vater. Wird dieses Jahr vielleicht doch wieder ein Mann Superstar? Dieter Bohlen ist zumindest der Meinung.

Nach Textpatzer setzt Lisa erneut auf die großen Gefühle

Jetzt wird's Rot auf der Bühne! Lisa Wohlgemuth, die letzte Woche einen Textpatzer hatte, will es diese Woche besser machen. Lisas erster Song ist die gefühlvolle Ballade "Heaven" von Bryan Adams. Die Jury verzeiht ihr ein paar schiefe Tönchen und lobt die Halbfinalistin für all die Emotionen. Doch der Unterschied zu Ricardos Stimme ist schon deutlich zu erkennen. Fliegt die rothaarige Grinsekatze etwa heute? Immerhin betritt jetzt wohl ihre gefährlichste Konkurrentin die Bühne: Beatrice Egli, die selbst nicht glauben kann, mit Schlagersongs so weit gekommen zu sein. Mit "Die Hölle morgen früh" von Helene Fischer sorgt sie für gute Laune. Da sitzt jedes Lächeln, jeder Ton - Beatrice hätte das Zeug zum Superstar, definitiv. Aber kann sich der Schlagerengel wirklich gegen Beau Ricardo durchsetzen?

Lisa versucht es jetzt auch mit deutschem Lied

Runde 2 wird eingeläutet und Ricardo kommt zurück auf die Bühne. Nun setzt auch er auf Gefühle. "I Want To Know What Love Is" von Foreigner ist dem Schmusesänger auf den Leib geschnitten. Ein gelungener Auftritt ohne Patzer, der ihn geradewegs ins Finale bringen müsste. Dieter Bohlen ist von Ricardos Gesang tief berührt und betont: "Es war prima, es war super!" Ob es das Lob auch für den zweiten Auftritt von Lisa gibt? Die Quirlige hoppst zu "Fallschirm" von Mia auf der Bühne herum. Ein Lied, das sie, wie sie selbst sagt, durch ihre ganze DSDS-Zeit begleitet hat. Beatrice kann mit deutschen Songs punkten, aber ob sich Lisa mit ihrer Liedauswahl einen Gefallen getan hat? Kein typischer Song für das Format. Bei Mateo punktet sie mit ihrer Performance, bei den Tönen sind ein paar danebengegangen.

Beatrice Egli kann auch anders und rockt die Bühne

Nach der dauerhaften Wackelkandidatin betritt die Favoritin ins Bild. Als "Schlager 2.0" bezeichnet Beatrice ihre Titelauswahl: "Ich lebe" von Christina Stürmer. Die sonst so süße Schlagerprinzessin ist dafür sogar ins rockige Lederoutfit geschlüpft - steht ihr! Damit beweist sie, dass sie auch anders kann. Und genau so könnte ihre musikalische Zukunft auch aussehen, denn es müssen ja nicht nur Schlager sein. Für Dieter Bohlen bleibt nach den zwei Runden nach wie vor Ricardo der Top-Favorit für den Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar". Diese Meinung festigt der Sänger sicherlich auch mit seinem dritten Auftritt mit "Stark" von Ich & Ich. "Bombe!", schwärmt auch Mateo.

Beatrice sorgt für gute Laune bei Dieter

In der letzten Runde kann Lisa Wohlgemuth noch einmal alles geben, um sich gegen zwei stimmgewaltige Favoriten durchzusetzen. Sie versucht ihr Glück mit "Get Shaky" von The Ian Carey Project. Ihre Performance ist überzeugend; die Rothaarige aus dem Erzgebirge tänzelt in Schul-Kulisse auf der Bühne herum. Dabei geht ihr jedoch auch schnell die Luft aus. Das darf einem Superstar natürlich nicht passieren. Ob das der Jury gefallen wird? Die versuchen zwar lobende Worte zu bringen, aber zwischen den Zeilen wird deutlich: Performance top, Stimme eher ein Flop. Ein gesangliches Desaster kann man bei der nächsten Kandidatin wohl nicht erwarten: Beatrice Egli nimmt wieder das Mikro in die Hand, den Schlagerhit "Die Gefühle haben Schweigepflicht" (Andrea Berg) auf den Lippen. Während Mateo über die Lyrics lästert ("Ich wusste gar nicht, dass Gefühle sprechen können"), ist Bohlen hin und weg und betont, wie sehr er Beatrice vermissen würde, wenn sie gehen müsste. Das waren alle Songs der drei Halbfinalisten! Nun liegt ihr Schicksal in den Händen der Zuschauer. Wer ist euer Favorit? Und wer muss heute wohl gehen?

Die Entscheidung ist da

Der Boxkampf ist vorbei und "Deutschland sucht den Superstar" steht wieder im Mittelpunkt. Bevor die Entscheidung vorgelesen wird, werden die Juroren befragt, wen sie im Finale sehen möchten. Alle vier Männer sind sich einig: Ricardo Bielecki muss in die nächste Runde kommen! Am Ende liegt die Entscheidung aber ganz alleine bei den Zuschauern und für welchen Musiker sie anrufen. Sollte Ricardo tatsächlich weiterkommen, stellt sich die Frage: Welche Dame zieht mit ihm ins Finale? Die Antwort darauf wird verzögert. Erst mit Interviews und Clip-Zusammenschnitten der drei Halbfinalisten, dann mit einem Auftritt von Heino. Um viertel nach zwölf Uhr abends trällert er "Junge", hat aber in der bisherigen Sendung eher als Dekoration gedient. Nicht einmal in der Jury durfte die Schlagerlegende Platz nehmen. Auch Helen Fischer, die zuerst in der Jury vermutet wurde, hatte nur einen kurzen Auftritt in einem Einspieler.

Nun ist es endlich bekannt: Lisa Wohlgemuth ist eine Runde weiter! Die ewige Wackelkandidatin hat sich ins Finale gesungen. Damit hätte wohl niemand gerechnet. DSDS ist wieder für eine Überraschung gut. Gegen wen muss sie antreten? Tatsächlich wird es bei RTL nächste Woche ein weibliches Finale geben. Beatrice Egli ist weiter! Ausgerechnet der Jury-Liebling Ricardo Bielecki muss sich kurz vorm Ziel von der Castingshow verabschieden.

Du wartest noch auf das Ergebnis? Die Artikel könnten dir gefallen:
  • Fliegt Lisa Wohlgemuth im Halbfinale raus?
  • Wird Beatrice Egli der neue Superstar?
  • Ist Ricardo Bielecki schon der sichere Sieger?
  • 0
    Schon dabei? Hier anmelden!
    Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
    Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
    Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.