Anzeige

“Die Kochprofis”: Macht es Restaurant-Inhaber Robin zu gut?

Die vier Sterneköche von "Die Kochprofis". (Foto: RTL2 Presse)

Der erst 24 jährige Restaurant-Inhaber Robin ruft die Kochprofis zu Hilfe. Dieses mal scheinen die Probleme weder an den Qualitäten der Küche, noch am äußeren Erscheinungsbild des Lokals zu liegen. Die Profis stehen vor einem Rätsel.

Vor knapp 15 Monaten eröffnete Robin das “Zeitwerk”, ein exklusives Restaurant im Harz. Mit erst 24 Jahren wagte er den Sprung in die Selbstständigkeit. Zusammen mit seinem jungen Team aus Restaurantleiter Florian, Kochlehrling Fabienne und Barmann Lukas hoffte er auf seinen großen Durchbruch. Doch die Gastronomie ist ein knallhartes Geschäft und der Gewinn, sowie die Gäste bleiben aus. Lange hält Robin sein Restaurant finanziell nicht mehr auf den Beinen. Doch woran liegen die Probleme in seinem Lokal? Robin steht vor einem Rätsel und ruft die Kochprofis zu Hilfe.

Zu exklusiv für einfache Kundschaft

Robin ist ein Perfektionist: Von der Deko bis zum Service muss alles perfekt sein. Mit einer exklusiven Karte und außergewöhnlichen Speisen will er sich von der Konkurrenz abheben. Doch scheinbar kommen die kreative Küche und das moderne Ambiente nicht bei jedem gut an. Ist der Kundschaft im Harz sein Konzept zu exklusiv? Oder nimmt sich Robin zu viel auf einmal vor? Die Kochprofis Frank Oehler, Ole Plogstedt und Andreas Schweiger wollen dem jungen Gastronom helfen. Ob ihnen das gelingt, seht ihr heute Abend um 20.15 Uhr auf RTL II.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.