Anzeige

Die Kochprofis: Ist das Lokal “Alter Bahnhof” noch zu retten?

Können die Kochprofis helfen? (Foto: RTL2 Presse)

Der 61-jährige Rainer wollte sich nach knapp 30 Jahren mit einem neuen Konzept in der Gastronomie-Welt etablieren. Doch die Gäste bleiben aus, das Konzept wurde kurzer Hand über Bord geworfen und der “Alte Bahnhof” steht vor dem Scheitern. Können die Kochprofis Andi Schweiger, Frank Oehler und Nils Egtermeyer das Lokal noch retten?

Der Hobby-Gastronom Rainer hatte sich vorgenommen nach einer knapp 30 jährigen Pause mit seinem Lokal “Alter Bahnhof” so richtig durchzustarten. Er wagte einen Neustart mit einem neuen Konzept von Vielfältigkeit. Total entschlossen investierte der gelernte Kfz-Meister sein privates Hab und Gut in seine neue Liebe. Der 61-jährige war sich seiner Qualitäten als Gastronom sicher, doch nach einem anfänglichem Hoch folgte rasant der Umsatzeinbruch. Nun holt er sich professionelle Hilfe: die Kochprofis rücken an.

Das Konzept wurde prompt geändert

Doch die drei Profi-Köche Andi Schweiger, Frank Oehler und Nils Egtermeyer finden ein ganz schönes Schlamassel auf. Der noch sehr junge Küchenchef Pascal soll eigentlich eine Speisekarte umsetzen, die dem neuen Konzept von Rainer entspricht. Es soll eine Karte mit einer enormen Vielfältigkeit sein, mit Gerichten die man nicht so häufig auf einer Speisekarte findet. Doch leider ist der 23-jährige Jungkoch noch zu unerfahren und Rainer kein ausgebildeter Gastronom. Deshalb fahren sie die sichere Schiene. Mit einer 08/15 Karte kommen die Beiden aber leider auch nicht weit, denn diese lockt kaum einen Gast in den “Alten Bahnhof”. Jetzt kämpft Rainer als der auferstandene Gastronom jeden Monat um seine Existenz. Können die Kochprofis das Lokal noch retten?

Das könnte dich auch interessieren:
Die Kochprofis: Ist der Ofen in "Rosi's Restauran" endgültig aus?
Die Kochprofis: Ist Rosi’s Restaurant überhaupt noch zu retten?
Die Kochprofis: Schwieriger Einsatz im “Mix Kebaphaus”!
Die Kochprofis: Fährt der Betreiber sein “Gasthaus Pram” an die Wand?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.