Anzeige

Die Geissens: Miami ist ihre neue Heimat

Die Geissens verabschieden sich aus Europa. Probeweise sind die Kult-Millionäre jetzt nach Miami gezogen. Wenn es ihnen dort gut gefällt, bleiben sie dort vielleicht sogar dauerhaft. Ob ihre Doku-Soap dann demnächst aus Florida gesendet wird?

Die Geissens
Die Geissens sind nach Miami gezogen
(Bild: Sarah Ackermann/flickr.com)
Im Fernsehen kann man die Geissens gerade dabei beobachten, wie sie durch die USA reisen und nach einem passenden Winterdomizil suchen. Im wirklichen Leben haben sie ihr neues Winterquartier schon gefunden. Wie BILD berichtet, sind die Geissens auf unbestimmte Zeit von Europa nach Amerika gezogen. Dort bewohnen sie nach eigener Auskunft seit vorgestern eine 400-Quadratmeter-Villa. Diese ist allerdings nur gemietet. Wenn alles gut geht, könnten sie es sich aber durchaus vorstellen, ein eigenes Haus zu kaufen.

Im Gepäck haben die Geissens eine ganze Menge. Nicht nur 100 Paar Schuhe von Carmen gehören dazu, wie Robert mit gewohnt bissigem Humor witzelt. Auch zwei Autos und Spielsachen für die Kinder sind mit dabei. Ihre Liebe zu Miami entdeckte das Millionärs-Ehepaar übrigens tatsächlich bei den Dreharbeiten für ihre Doku auf RTL II. Dabei gefällt ihnen nicht nur, dass das Wetter im Winter viel besser ist als in Europa. Hinzukommt, dass die Familie dort mehr Ruhe hat, weil sie dort nicht von so vielen Leuten auf der Straße erkannt wird. Nach Europa kehren die Geissens frühestens im Mai zurück. Und dass auch nur unter der Voraussetzung, dass bis dahin niemand eines ihrer Häuser in St. Tropez gekauft hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.