Anzeige

Dafür hasst Rihanna Chris Brown!

Was hat Chris Brown wirklich über den Vorfall mit Rihanna zu sagen? (Foto: ©FAM008FAMOUS)

Endlich haben die Fans Klartext! In der neuen Doku “Welcome to My Life” über das Leben von Chris Brown, plaudert der Sänger intime Details über die Beziehung mit Rihanna aus - und auch das dramatische Ende. Doch seine Ex-Freundin scheint er damit mächtig zu verärgern…

2009 nahm die Beziehung von Chris Brown und Rihanna ein tragisches Ende. Der Sänger wurde gegenüber seiner Ex-Freundin handgreiflich. Mittlerweile haben die beiden ihre Beziehung längst hinter sich gelassen. Doch in der Doku “Welcome to My Life” packt der 28-Jährige jetzt über die Sängerin aus, plaudert nicht nur über intime Details in der Beziehung, sondern spricht auch über die Trennung. Laut “Hollywoodlife” macht allerdings genau das die 29-Jährige wütend. Sie wollte das Thema endgültig hinter sich lassen und nun muss sie sich dank ihres Ex-Freundes wieder damit auseinandersetzen.

Rihanna hüllt sich in Schweigen

Ein Insider des Onlinemagazins weiß, dass der Vorfall an sich schon traumatisch genug für die Sängerin, doch, dass sie sich jetzt wieder damit auseinander setzen muss, macht sie richtig wütend. Für das Verhältnis zwischen Rihanna und Chris Brown ist die Dokumentation “Welcome to My Life” sicher nicht wirklich förderlich. Aber die Fans bekommen wenigstens Klartext, was damals wirklich zwischen dem ehemaligen Traumpaar passiert ist. Doch während der 28-Jährige mittlerweile gerne öffentlich darüber spricht, hüllt sich seine Ex-Freundin lieber in Schweigen.

Das könnte dich auch interessieren:

-Krass: Chris Brown wollte Rihanna heiraten!

-Nach Rihanna: Was läuft zwischen Chris Brown und Beyonce?

-Hat sich Rihanna wegen Chris Brown von Karim Benzema getrennt?

-Nach Rihanna: Hat Chris Brown wieder Probleme mit der Polizei?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.