Anzeige

“Cold Blood”: Eric Bana und Olivia Wilde als kriminelles Geschwisterpaar

In „Cold Blood“, dem neuen Actionfilm des österreichischen Regisseur Stefan Ruzowitzky, zeigen sich Eric Bana und Olivia Wilde von ihrer bösen Seite. Als gaunerndes Geschwisterpaar versuchen sie der Polizei zu entkommen. Doch die Flucht verwandelt sich immer mehr in einen Kampf ums Überleben.

Geschwister auf der Flucht
Für das Geschwisterpaar Addison (Eric Bana) und Liza (Olivia Wilde) könnte es nicht besser laufen: Nachdem sie ein Casino erfolgreich ausgeraubt haben, scheint das Thema Finanzen für die nächste Zeit geklärt. Doch die Flucht der beiden fordert Opfer. Nachdem zwei Menschen sterben, entschließen sich Addison und Liza dazu, sich aufzuteilen, um die Spuren für die Polizei zu verwischen. Liza wird von Ex-Boxer Jay (Charlie Hunnam) mitgenommen und Addison kämpft sich durch die eisige Wildnis, Richtung Kanada. Doch die Cops (Kate Mara, Treat Williams) sind den beiden dicht auf den Fersen.

Eisiger Actionfilm mit Hollywood-Besetzung
Die kalten Bilder des Trailers erinnern an den Klassiker „Fargo“ der Brüder Joel und Ethan Coen. Kinogänger denken beim Anblick von Bana und Winterlandschaft sicherlich an einen seiner letzten Filme. Eine Ähnlichkeit zu „Wer ist Hanna?“ aus dem Jahr 2011 lässt sich nicht abstreiten. Regisseur Stefan Ruzowitzky inszenierte den Actionfilm, der in Amerika unter dem Titel „Deadfall“ erscheint. Der Österreicher Ruzowitzky gewann 2008 für „Die Fälscher“ den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Mit Bana und Olivia Wilde („Dr. House“, „In Time“) konnte er sich für „Cold Blood“ Starbesetzung aus Hollywood sichern. Kinostart in Deutschland ist der 29. November 2012.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.