Anzeige

Chris Brown: Wollte er mit Karrueche Tran nur Rihanna eifersüchtig machen?

Chris Brown und Karrueche Tran gehen aktuell getrennte Wege. Die 26-Jährige zweifelt daran, dass der Sänger sie überhaupt jemals geliebt hat.

Nachdem der Musiker Chris Brown und die schöne Karrueche Tran nun offiziell getrennt sind, da dieser sie betrogen und mit einer Anderen ein Kind gezeugt hatte, fängt Karrueche an, ihre gemeinsame Zeit mit ihm noch einmal zu überdenken. Sie ist der Meinung, Chris hätte sie die ganze Zeit schlicht und einfach dazu benutzt Ex-Freundin und Weltstar Rihanna eifersüchtig zu machen, wie eine Quelle der Internetseite HollywoodLife.com verriet. Karrueche solle überzeugt davon sein, der Sänger hätte sie niemals geliebt.

Was die Quelle verrät

Die Freunde des Models sagen, Chris sei ein Lügner. „Sie glaubt nicht viel davon was er ihr über die Jahre hinweg erzählt hat. Eine der größten Fragen ist, ob sie nur eine Kompensation für Chris war um Rihanna verrückt zu machen.“, verraten sie, „Sie denkt wirklich, sie könnte eine Marionette im betrügerischen Manipulationsspiel von Chris gewesen sein. Sie denkt er wäre dazu fähig so unglaublich hartherzig zu sein.“ Die Quelle sieht das Ganze außerdem logisch: „Hätte er Karrueche geliebt, hätte er sie nicht betrogen und wäre nun Vater. Desto mehr sie über ihn nachdenkt, desto mehr denkt sie die Beziehung mit ihm war vom ersten Tag eine Lüge.“ Ihre Freunde sind der Meinung das Ganze sei für die Ex-Freundin des Stars nun erst einmal schwer zu schlucken, die Sache würde aber immer und immer wahrer werden. Ziemlich traurig für die 26-Jährige, wir wünschen ihr alles Gute ohne den betrügerischen Chris Brown.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.