Anzeige

"Big Brother 2015": Fieser Shitstorm gegen Sharon!

Im Container von "Big Brother" werden die Kandidaten rund um die Uhr beobachtet. (Foto: tpsdave/pixabay.com)

Fünf “Big Brother”-Kandidaten, darunter auch Sharon, mussten sich einem Lügendetektor-Test unterziehen. Auch wenn das Ergebnis für die Zuschauer insgesamt eher enttäuschend war, steht Sharon jetzt erst recht in keinem guten Licht mehr da.

Die Frage, ob Sharon ihren Mitbewohnern nur etwas vorspielt, beantwortete sie überraschend selbstbewusst mit “Nein”. Auch der Lügendetektor zeigte darauf hin an, dass Sharon die Wahrheit gesagt hatte. Darüber freute sich die Blondine so sehr, dass sie ihren Hintern in die Kamera streckte. Damit wollte sie demonstrieren, was sie von ihren Kritikern hält. Doch diese Aktion kam bei den Zuschauern gar nicht gut an. Eine Shitstorm-Welle kam in sämtlichen “Big Brother”-Fangruppen ins Rollen. Zudem lehnte es Sharon ab, eine Frage überhaupt zu beantworten. Hat Sharon ein Geheimnis, das auf keinen Fall ans Licht kommen darf? Es ist natürlich gut möglich, dass sich die Frage auf Sharons Verhältnis mit Kevin bezog. Was ist so intim, dass Sharon nicht darüber sprechen möchte?

Wurde der Test manipuliert?

Ansonsten war der Lügendetektor-Test eher weniger spannend. Im Vorfeld wurden bereits unangenehme Fragen angekündigt, doch die interessantesten bekamen weder die anderen “Big Brother”-Bewohner, noch das Publikum zu hören. Teilweise wurden den Kandidaten zwar pikante Fragen gestellt, doch die Antworten wurden den Zuschauern vorenthalten. Dazu zählte auch die Frage an Thomas, ob er versucht hat die anderen Bewohner gegeneinander auszuspielen. Genauso wenig kam Lusys Antwort auf die Frage ans Licht, ob sie denkt, dass Thomas ein falsches Spiel spielt. Ob die Kandidaten sich genau wie Sharon einfach weigerten, auf manche Themen einzugehen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.