Anzeige

Bachelorette 2014: Wer ruiniert das Familiendate?

Nur wer eine Rose bekommt, darf in die nächste Runde. (Foto: Dr. Carl/pixabay.com)

Gestern besuchte die Bachelorette Anna Christiana Hofbauer die letzten vier Kandidaten Marvin, Tim, Andreas und Tommy zu Hause, um deren Familie und Freunde kennen zu lernen. Doch was sich als Möglichkeit für die Männer bot Anna nochmal von sich zu überzeugen, lief für einen Kandidaten mehr als katastrophal. Was passiert ist?

In der sechsten Nacht der Rosen wurde der Bachelorette Anna Christiana Hofbauer die Entscheidung quasi abgenommen. Ein Kandidat verabschiedete sich nach dem Familiendate mit den Worten “Bitte gib mir keine Rose.” Was da bloß vorgefallen ist? Die Rede ist von Kandidat Andreas. Dessen Familiendate ging so richtig in die Hose. Erst enttäuschte er Anna damit, dass nicht seine Familie, sondern nur dessen Mitbewohner wartete, und dann hatte sie im Gespräch mit diesem das Gefühl, dass er ihr nur nach dem Mund redete.

Marvin nutzt hingegen seine Chance

Doch im persönlichen Gespräch eskaliert die Situation laut rtl.de weiter. Denn Andreas möchte die Bachelorette nicht weiter mit den anderen Kandidaten teilen. In der Nacht der Rosen tut die ihm dann den Gefallen und vergibt keine Rose an ihn. Die Bachelorette zeigt sich verletzt und der Abschied wirkt mehr als distanziert. Doch die anderen Kandidaten nutzen die Chance um sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Mit Kandidat Marvin kommt es sogar zu einer romantischen Knutscherei auf der Dachterrasse. Er, Tim und Tommy konnten in den Familiendates überzeugen und dürfen jetzt auf die Dreamdates freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.