Bachelor 2014: Katja wird auf Facebook gemobbt

Das Finale des „Bachelors“ 2014 war für Kandidatin Katja bekanntlich ein großer Erfolg: Sie bekam die letzte Rose und damit das Herz von Glatzkopf Christian. Doch nachdem die letzte Sendung ausgestrahlt wurde, muss die schöne Blondine auf Facebook nun einen Shitstorm der schlimmsten Art über sich ergehen lassen. Wofür wird sie gemobbt?

Katja ist bei den „Bachelor“-Zuschauern angeeckt: Nachdem sie das Finale der Show für sich entscheiden konnte, sieht sie sich nun mit Anfeindungen und Kritik konfrontiert. Jede ihrer Äußerungen wird nun auf die Goldwaage gelegt. Zum Verhängnis wird ihr unter anderem die Aussage, dass das Einzeldate mit dem Bachelor der schönste Moment ihres Lebens gewesen sei. Denn das sei nicht akzeptabel für eine Mutter mit Kind, so ein wütender Zuschauer auf Facebook: „Finde es sehr schade, wie sich eine Frau - und Mutter - im Fernsehen so geben kann!“

Katjas Äußerungen stoßen auf Kritik

Auch dass sie Christian nach ihrem Sieg fragte, ob sie nun über Nacht bleiben könne, erregt Unmut bei den Leuten: „Welche Frau mit Klasse sagt so etwas, bitte? Als hätten sie kein Millionenpublikum, das zuschaut! Mutter ohne Niveau!" Ihre Zukunft steht für viele erboste User schon fest: Sie solle schon Mal die Sachen fürs Dschungelcamp packen, so der Ratschlag vieler Zuschauer. Besonders pikant: Nach der Ausstrahlung des Finales hatte Katja ein Bild gepostet, auf dem ein Herz aus Teelichtern mit den Initialen K und C zu sehen war. Viele Fans nahmen ihr diese Aktion krumm, denn angeblich sollen Christian und Katja ja gar nicht zusammen sein und sich schon seit einigen Monaten nicht mehr gesehen haben. Scheint so, als hätte sich Katja mit ihrer Teilnahme beim Bachelor keinen Gefallen getan!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.