Anzeige

„Aktenzeichen XY ungelöst“: Polizei hofft auf Hinweise bei Mordfall ohne Leiche

Die Polizei bittet um Mithilfe bei den ungelösten Fällen. (Foto: alk_jaquart_pixelio)

Heute Abend hofft die Kriminalpolizei wieder auf wichtige Hinweise zur Aufklärung von schweren Straftaten. Rudi Cerne stellt bei „Aktenzeichen XY ungelöst“ im ZDF unter anderem einen Mordfall vor, bei dem die Leiche fehlt. Außerdem soll ein Überfall aufgeklärt werden, bei dem die Täter einen Tresor finden wollten, den es gar nicht gibt.

Dank der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ konnten in der Vergangenheit schon einige Straftaten gelöst werden. Auch mit der heutigen Ausgabe zählt die Kriminalpolizei auf die Mithilfe der Fernsehzuschauer. Mehrere Mordfälle werfen noch immer Rätsel auf. Bei einem Fall konnte die Polizei bereits das Mordopfer identifizieren, obwohl nicht alle Leichenteile an einem Ort waren und der Kopf immer noch unauffindbar ist. Ein weiterer Mord wird in Solingen vermutet. Dort soll eine 35-jährige Frau getötet, daraufhin in einen Teppich eingerollt und schließlich fortgebracht worden sein. Allerdings fehlt von der Leiche noch jede Spur.

Täter brechen in falsches Haus ein

Moderator Rudi Cerne präsentiert außerdem einen Überfall auf ein älteres Ehepaar. Zunächst scheint es, als ob die Eindringlinge sich über ihre Opfer gut informiert hatten. Doch dann hören sie nicht auf, das Paar nach dem Tresor im Haus zu fragen. Allerdings befindet sich in der Altbauwohnung gar kein Tresor. In einem weiteren Fall bemerkt eine Frau, dass im Haus nebenan maskierte Gestalten die Nachbarsfamilie überfallen. Die Nachbarin greift sofort zum Telefon und informiert die Polizei über den Überfall auf die dreiköpfige Familie. Heute Abend ab 20.15 Uhr können die Zuschauer der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ ihren Teil dazu beitragen, die schwierigen Fälle zu lösen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.