Anzeige

“50 Shades of Grey”-Film: Fehlt dem Film die nötige Erotik?

Jamie Dornan (Foto: sean.koo flickr CC BY 2.0.jpg)

Schon die Tatsache, dass aus den “50 Shades of Grey”-Büchern ein Bestseller wurde, sorgte für Furore, doch die Verfilmung schlägt dem Fass den Boden aus. Die große Frage, die sich vielen nun stellt, ist, wieviel Erotik überhaupt zu sehen sein wird. Die Fans der Buchvorlage wären enttäuscht, wenn dem Film der Pfeffer fehlen würde und vom Trailer die meisten auch ein wenig mehr erwartet. Werden deshalb nun einige Szenen neu gedreht?

Filme, mit solch hohen Erwartungen wie “50 Shades of Grey” werden meistens einem Testpublikum vorgeführt, um die Reaktionen einzufangen. Anscheinend mussten Jamie Dornan und Dakota Johnson zurück nach Los Angeles fliegen, was darauf hinweisen könnte, dass sie nicht so gut ausgefallen sind. Ein großer Kritikpunkt von eingefleischten Fans war nämlich, dass der Trailer nicht genug Pfeffer hatte. Werden nun einige Szenen neu gedreht, um mehr Erotik in den Film zu bringen?

Wie heiß wird der Film?

Jamie Dornan stellte bereits in einem Interview klar, dass der Film nicht “hardcore” sein werde: “Sie können die Zuschauer nicht befremden. Man muss es sich ansehen können. Es kann also nicht hardcore sein. Ich hätte nicht mitgemacht, wenn es das wäre.” Trotzdem werden seiner Meinung nach ein paar Grenzen überschritten - doch ist das noch nicht genug? Zwar wurde nicht bestätigt, ob die beiden Hauptdarsteller tatsächlich Szenen neu drehen mussten, aber die Produzenten versprachen ihr Möglichstes zu geben, die Fans zufrieden zu stellen.
2
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.