Anzeige

Vorstand des TSV Bordenau einstimmig gewählt

Dieter Scholz heftet Rudi Dröge die goldene Ehrennadel des TSV Bordenau an
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Bordenau verlief zügig und in ruhigen Bahnen. Der erste Vorsitzende Dieter Scholz begrüßte 48 anwesende Mitglieder sowie den Ortsbürgermeister Harry Piehl, den Vertreter des Sportringes, Ulrich Hetebrügge, die Vertreterin des Regionssportbundes Renate Kloster und die örtliche Presse.
Nach dem Jahresbericht von Scholz folgte der Bericht der Sparten - in diesem Jahr erstmals als Zusammenfassung von der zweiten Vorsitzenden Marion Schneller vorgetragen. Wie in den letzten Jahren wurden die Beiräge visuell mit einer PowerPoint-Präsentation unterstützt. Auch die nackten Zahlen des Kassenwartes konnten an der imaginären Leinwand abgelesen werden. Dem Vorstand wurde anschließend einstimmig Entlastung erteilt.
Die Ehrung zur 25jährigen Mitgliedschaft im Verein fiel kurz aus, nur vier Mitglieder, Beate Sigges, Lars Büsing, Hans-Dieter Schötz und Heike Thiel bekamen die silberne Ehrennadel überreicht. Aber es gab mit Rudi Dröge auch ein Mitglied, dass bereits 50 Jahre im Verein ist. Zusätzlich zur Goldenen Ehrennadel vom TSV gab es für ihn vom Regionssportbund eine Urkunde. Renate Kloster hatte zudem weitere Ehrungen für besondere Verdienste vorzunehmen.
Karl-Heinz Lamprecht (JuJutsu) und Thomas Stolte (Basketball) wurden für ihre schon 20jährige Tätigkeit als Spartenleiter geehrt. Werner Meier und Ursula Urich bekamen Urkunden für ihre langjährige Tätigkeit als Sportabzeichenprüfer, Meier 25 Jahre, Urich 30 Jahre dabei.
Wichtigster Punkt der Versammlung waren die Wahlen zum Vorstand. Der geschäftsführende Vorstand, seit zwei Jahren nur zu dritt, hoffe auf Verstärkung und bekam sie. Der erste Vorsitzende Dieter Scholz wurde von den Anwesenden einstimmig wiedergewählt. Als Kandidat für den Posten des zweiten Vorsitzenden stellte sich Hans-Wilhelm Kruse erstmalig zur Wahl und bekam das einstimmige Votum der Mitglieder. Die bisherige 2. Vorsitzende Marion Schneller übernimmt wieder ihr früheres Amt als Geschäftsführerin. Kassenwart Ralf Günther und Vereinspressewartin Claudia Stolte wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Nicht mehr zur Verfügung stand Jakob Klein als Vereinsjugendwart, ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.
Nach rund zwei Stunden endete die Versammlung im gemütlichen Teil, die Turnsparte hatte ein kleines Buffet gezaubert, was großen Anklang fand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.