Anzeige

Pflicht erfüllt – Kolenfeld gewinnt gegen Mardorf: 2:0 Sieg für TSV Kolenfeld beschert Platz 2

Wann? 11.05.2010

Wo? Sportplatz Mardorf, Eichendorffstraße, 31535 Neustadt DEauf Karte anzeigen
Neustadt: Sportplatz Mardorf | Im vorgezogenen vorletzten Punktspiel der Saison musste am vergangenen Dienstag die 1. Herren des TSV Kolenfeld bei der SG Mardorf/Schneeren antreten. In einer bis zum Schluss spannenden Partie setzten sich die Kanalkicker verdient mit 2:0 Toren durch. Ein Sieg für Kolenfeld war Pflicht, denn nur so konnten sich die Kanalkicker die Chance auf den möglichen Aufstieg wahren.
Das Spiel der Kolenfelder begann – wie immer – sehr druckvoll, doch dieses Mal klappte es auch mit einem frühen Führungstor. In der fünften Spielminute erwartete die Mardorfer Abwehr einen Freistoß der Kolenfelder aus halblinker Position. Christian Wulf versuchte es dabei mit einem Direktschuss über die Mauer und konnte somit den Mardorfer Keeper bezwingen.
Wer nun aber dachte, Kolenfeld könne nun ruhig aufspielen, sah sich getäuscht. Die Gastgeber hielten dagegen und so entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem beide Mannschaften gleiche Spielanteile hatten. Die besseren Chancen jedoch hatte Kolenfeld. Doch wie schon in den vergangenen Spielen war die Torausbeute mangelhaft.
Nach dem Seitenwechsel entstand ein offener Schlagabtausch, denn auch die Gastgeber wollten keinesfalls verlieren, galt es doch den Kolenfeldern auf dem Weg in die Kreisliga noch ein Bein zu stellen. Aber Tore wollten erst einmal nicht fallen, denn beide Mannschaften eliminierten sich größtenteils bereits im Mittelfeld.
In der 67. Spielminute jedoch hatte Kolenfeld die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden. Oliver Haßlöcher wurde im Strafraum gefoult, so dass der sehr guten Schiedsrichter Thomas Swiridjuk auf den Punkt zeigen musste. Doch die Aufregung für Christian Wulf war wohl zu groß, denn sein strammer Schuss verfehlte das Tor.
Damit fasste die SG erneut Mut und versuchte noch einmal den Druck zu erhöhen und kam dem Kolenfelder Tor ein ums andere Mal sehr nah. Doch auch die Kolenfelder Abwehr war auf dem Posten und ließ bis zum Schluss der Begegnung nichts anbrennen.
In der Schlussminute fiel dann der lang ersehnte und entscheidende zweite Treffer für Kolenfeld. Nach zahlreichen Konterversuchen durch Benjamin Hartmann gelang diesem nach einem schönen Solo mit einem Flachschuss aus zehn Metern ins lange Eck das Tor zum Sieg.
Die Freude auf Kolenfelder Seite war nach dem Spiel sehr groß. Die Gastgeber allerdings mussten mit leeren Händen den Platz verlassen und auch die angereiste Mannschaft des SV Osterwald konnte nicht den vorzeigten Aufstieg feiern.
Mit diesem Sieg ist der TSV Kolenfeld nun endgültig im Aufstiegsgeschäft angekommen, belegt nun zumindest bis zum kommenden Sonntag den zweiten Tabellenplatz. Die Ausgangsposition kann nicht besser sein, denn mit einem Sieg am letzten Spieltag am Sonntag, 30.05.2010 ist man auf jeden Fall aufgestiegen. Allerdings ist der Gewinn der Meisterschaft vom Spiel TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II gegen den SV Osterwald abhängig. Es bleibt also bis zum letzten Spieltag um die Auf- und Abstiegsplätze spannend.
Für Kolenfeld spielte: Timo Lohmann; Sebastian Geissler; Florian Ahrend; Christian Wulf; Toni Pagano-Scorcio; Ingo Weinert (ab 46. Min. Oliver Haßlöcher); Thomas Erfling (ab 79. Min. Christopher Lambrecht); Adrian Fabian (ab 86. Min. Sven Bergmann); Johannes Heinritz; Damian Fabian und Benjamin Hartmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.