Anzeige

Lea Schumann (JV Nippon Lohnde) wird Deutsche Tae Kwon Do Meisterin

Jusin Jösten (links) und Lea Schumann
Neustadt am Rübenberge: KGS-Sporthalle Neustadt am Rübenberge |

Unser guter "Lauf" setzt sich fort: Lea Schumann wird Deutsche Meisterin!

Die Tae Kwon Do Sparte des Judovereins Nipon Lohnde e.V. wurde bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Internationalen Budo Föderation am 03. November in Neustadt am Rübenberge von Lea Schumann und Jusin Jösten vertreten. Der Verbandspräsident Niering konnte 300 Teilnehmer in der Sporthalle der Leineschule begrüßen und auch diesmal stellte sich ein hochklassiges Starterfeld dem Kampf um die Titel.

Nach seinem vielversprechenden 11. Platz bei der Weltmeisterschaft konnte sich Jusin Jösten in Formen Kata/Hyong diesmal auf dem 8. Platz unter 21 Konkurrenten durchsetzen. "Wieder ein Ergebnis für Jusin, das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", bewertet Trainer Michael Schumann die Leistung seines Schülers.

Ihre Leistungsstärke in der selben Disziplin bestätigte Tochter und Schülerin Lea Schumann, die sich gegen 24 Teilnehmerinnen sowohl in der Vor- als auch in der Finalrunde souverän durchsetzte. Nicht nur die Kampfrichter überzeugte sie mit der von ihr gezeigten Hyong GaeBaek. Auch die anwesenden Trainer und Danträger zeigten sich beeindruckt von der Kraft, Dynamik und Genauigkeit, die Lea auf der Kampffläche zeigte. Belohnt wurde sie mit dem Sieg und dem Gewinn des Titels Deutsche Meisterin.

Trainer Schumann: "Für uns alle eine schöne Veranstaltung, ein großartiger Tag, ein anspruchsvolles Turnier und Freude über das Erreichte im ganzen Verein!"

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu den Angeboten des Judovereins Nippon Lohnde: Judo, Tae Kwon Do und Selbstverteidigung F.I.S.T. Fragen an: 0172-5415861
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.