Anzeige

Eine Radtour im grünen Hannover

v.l. Uschi Kronsbein, Rosi Höfer, Christa Langer, Barbara Möller, Erika Struckmann, Rita König
Obwohl am Donnerstagmorgen (04.08.) der Himmel noch wolkenverhangen aussah, haben sich einige Turnerinnen der Fitnessgruppe vom TSV Schneeren
mit der Bahn auf den Weg nach Hannover gemacht. Am Hauptbahnhof gesellte sich eine ehemalige Mitturnerin zu uns und dann ging es unter kundiger Führung von Barbara Möller, die viele Jahre in Hannover lebte, auf direktem Weg Richtung Zoo in die Eilenriede und weiter zum Kanal zur Schleuse nach Anderten. In der Nähe der Schleuse wurde in einem spanischen Lokal Rast gemacht und dort schien dann auch schon die Sonne. Gut gestärkt erklommen wir dann den Kronsberg, wo wir eine herrliche Aussicht über das Messegelände und die gesamte Stadt hatten. Danach ging es zu einem kurzen Besuch in die Brabeckstrasse, wo aus alten Landhäusern eine schöne Wohngegend errichtet wurde. Dann fuhren wir noch einmal durch die Eilenriede. Da wird einem erst richtig bewusst, wie groß diese ist. Nach der Überquerung von 2 Schnellstrassen kamen wir zum Maschsee zum nächsten Stop, denn dort war Maschseefest. Nun wurde es langsam Zeit sich auf den Rückweg zu begeben. Am Bahnhof genoß jeder noch ein Eis und dann ging es per Bahn nach Neustadt. Am Ende der Moorstrasse, nach ca. 60 km radeln, verabredeten sich die Turnerinnen für nächsten Donnerstag 10.08. nach Wunstorf zu fahren. In Schneeren ist um 13 Uhr Treff, in Mardorf um 13:15 Uhr an der Dreieckstrasse. Allen hat es gut gefallen und das Wetter konnte nicht besser sein.
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 24.08.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.