Anzeige

Die Schranken am Bahnhof Poggenhagen sollen schnell verschwinden!

1

CDU Poggenhagen fordert die Wiederaufnahme der Planung um den Bahnübergang Poggenhagen Bahnhof zu ersetzen.

Bereits Ende der 90er Jahre gab es Seitens der Bahn Pläne den Bahnübergang am Bahnhof Poggenhagen zu ersetzen. Doch leider wurde die Planung nicht umgesetzt und noch heute stehen die Poggenhagener Bürger an der Schranke und warten. Bei einem Ortstermin am Sonntag besichtigte die CDU Fraktion im Ortsrat Poggenhagen den Bereich und begutachtetet die alte Planung.

Es war vorgesehen, ausgehend von der Poggenhagener Str. (K333) eine neue Straßen parallel zur Bahnhofstr. zu erstellen. Diese Straße sollte mit einer Brücke nördlich des Bahnhofes die Gleise queren und vor der Kreuzung Dewitz-von-Woyna-Str. wieder auf die Fliegerstr. treffen. Für die Fußgänger und Radfahrer ist war ein Tunnel mit Treppen und Rampenanlage im Bereich des heutigen Bahnüberganges vorgesehen.

Während für die Bahnhofstr. und die Fliegerstr. vom Bahnübergang zur Dewitz-von-Woyna-Str. die Verkehrsbelastung abnimmt, kann davon ausgegangen werden, dass die Verkehrsbelastung in der übrigen Fliegerstr. zunimmt. Die alte Planung sah hierfür keine Maßnahmen vor, die Belastung für die Anlieger zu mildern. Die CDU Fraktion ist sich bei dem Ortstermin einig, dass dies bei einer neuen Planung berücksichtigt werden muss, denn die Fliegerstr. darf keine Rennstrecke werden. Beispielsweise könnte der Verkehr durch einen Kreisel auf der Fliegerstr. in Höhe der Dewitz-von-Woyna-Str. abgebremst werden und auch Schüler könnten die Fliegerstr. sicherer queren.

Dass die Bürger Poggenhagens ein Interesse an einer schnellen Lösung haben zeigen schon die vielen Leserbriefe die in der Presse veröffentlicht wurden. Auch während des Ortstermins kamen viele Bürger auf uns zu und machten Ihren Unmut über den Zustand kund. Viel befürchten, dass die Belastung noch zunimmt wenn erst der Güterverkehr aus und zum Jade-Weser-Port richtig anläuft und durch Poggenhagen verkehrt. Der CDU Fraktion Poggenhagen geht es darum möglichst schnell eine Lösung für die Bahnübergänge zu finden. Wobei die Betonung auf Bahnübergänge liegt, denn auch für den Bahnübergang Moordorfer Str. muss eine Lösung her. Dieser wird aber zunächst im neuen Verkehrsentwicklungskonzept begutachtet. Anders sieht es bei dem Bahnübergang am Bahnhof Poggenhagen aus, hier könnte die Verwaltung und die Bahn auf Grundlage der alten Planungen, zeitnah die Neuaufnahme eines Planfeststellungsverfahrens einleiten.

Uns ist es wichtig, dass endlich etwas passiert und daher wird sich die CDU Poggenhagen dafür einsetzen, dass die Planung, den Bahnübergang am Bahnhof Poggenhagen zu ersetzen, möglichst schnell wiederaufgenommen wird.

Wir die CDU Fraktion Poggenhagen fordert die Ratsfraktionen, die Verwaltung und die Bahn zum Handel auf. Es müssen Entscheidungen im Sinne der Poggenhagener Bürger getroffen werden, damit die Schranken am Bahnhof Poggenhagen und auch Moordorfer Str. für uns bald zur Geschichte gehören.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.