Anzeige

Benzin rauf und runter ? Elektromobilität ?

Hy und guten Tag.
Ich möchte hier in MyHeimat einmal einen Gedankenanstoss loswerden.
Vielleicht ist das ja ein Grundlage in eine Ideendiskussion einzusteigen.
Der Anteil des immer wieder pro Tag wankenden Bezinpreis nervt uns Autofahrer, abgesehen von der Treibstoffart immer wieder. Sie ist für keinen von uns sinnvoll nachvollziehbar und immer wieder unwillkürlich.
Die Elektromobilität treibt einen jeden von uns in Gewissensbisse. Jeder möchte ja mithelfen und etwas tun, aber was bleibt, ist nebulös. Zuhause drehe ich eine Sparlampe rein, hübsche dadurch mein Gewissen auf und in z.B. in Hannover brennt die ganze Nacht die Reklamebeleuchtung der Geschäfte  !
Hybridfahrzeuge mit 2 Antrieben werden uns von der Regierung mit Prämien schmackhaft gemacht und sind hier, so wie man es von der regierungsgestützten Wirtschaftspolitik, bei genauerem Hinschauen auch wieder nur eine Mogelpackung. Der Elektroantrieb reicht in der Realität gerade bei den meisten so beliebten, aber so schweren SUV, gerade mal so um die 30 Km, dann ist aufladen angesagt. Macht man das nicht ständig nach Ablauf der Elektroernergie, benutzt das Fahrzeug den Verbrenner. Und der verbraucht in der Regel 8 bis 11 Liter. Wo bleibt da diese so nötige und dringend erhoffte Energieeffiziens ?
Viele Firmen nutzen das. Ein aktuelles, zukunftweisendes Fahrzeug  wird durch Prämie und einer sehr niedrigen Leasingrate  beim Kauf gestützt und es bietet erhebliche Steuervorteile,Diese "Schmackmacher" bekomme ich in jedem Fall, egal ob ich den ständig zu befriedigenden Akkubetrieb nutze, oder nicht. (viele Fahrzeuge nach ca 1 Std, leer) Also nutzt man ihn nicht, verbraucht 8 bis 11 Liter (wie bei einem solche Fahrzeug gewohnt) und erhält ein aktuelles Auto zu außergewöhnlichen Preis.
Allerdings gilt das Auto als schadstoffreduziert, denn die Nutzung des Elektoantiebs relaitiviert theoretisch zusammen mit dem verbrenner Verbrauch und Schadstoffaustoss die Umweltwerte, egal ob benutzt oder nicht.
Ziel erreicht !
Und das ganze auch noch von der Regierung gestützt, damit so die Klimaziele erreicht werden können.
Es bleibt Unsicherheit. Über die Herkunft des anfallenden Stromsall der in Zukunft genuzten Elektrodinge, mag ich gar nicht erst reden.
Aber, der größte Teil der Mobilitätsbenutzter würde einen " saubereren" Verbrenner mit gleichzeitiger Nutzung günstiger, oder so gar freier öffentlicher Verkehrsmittel der Unsicherheit einer vielleicht zukunftsträchtigen Zukunft mit ungewissem Ausgang vorziehen.
Und wenn man nun die Benzinpreise beschaut,stellt man fest, die Preise sind im höheren Niveau angesiedelt. Egal ob mal ein wenig billiger, oder mal extrem hoch.
Schaut man sich die preise genauer an, stellt man fest, die Öllieferer verdienen daran gerade mal am Wenigsten. Der Preis von 1 Liter Super ergibt sich wie folgt:

Produktpreis: 45,49 Cent pro Liter
Deckungsbeitrag: +12,85 Cent pro Liter
Mineralölsteuer: +64,45 Cent pro Liter
Mehrwertsteuer: +23,52 Cent pro Liter
Endpreis: 147,31 Cent pro Liter davon sind 88,97 Cent Steuern
(Quelle Tanken.de)

Wer erhält hier die größte Menge ?

Endgegenwirken könnte man diesem Preis Rauf und Runtergerenne mit einem vom Staat generierten Mittelwert, soll heißen, der Sprit ist für uns immer gleich günstig.
Der Staat reguliert über seine Steuereinnahmen den Preis. Ist der Einkauf teurer, verliert er etwas, ist er günstiger, gewinnt er.
Und der Käufer zahlt einen bezahlbaren Preis und die Automobilindustrie baut vernüftigen Verbrenner mit wirtschaftlichen Verbrauch und besseren Filtern.
Und die Städte machen nachts mal das Licht aus !
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
41.070
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 08.11.2019 | 15:54  
26.394
Kurt Battermann aus Burgdorf | 08.11.2019 | 17:26  
1.946
Siegfried Walter aus Wesel | 08.11.2019 | 20:35  
41.070
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 09.11.2019 | 08:40  
26.394
Kurt Battermann aus Burgdorf | 09.11.2019 | 11:54  
1.946
Siegfried Walter aus Wesel | 09.11.2019 | 18:38  
2.048
Harry Lohmann aus Neustadt am Rübenberge | 10.11.2019 | 11:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.