Anzeige

AfD-Bundestagsabgeordneter Friedhoff empfängt seine erste Besuchergruppe in Berlin

AfD-Bundestagsabgeordneter Friedhoff empfängt seine erste Besuchergruppe in Berlin
Unter Federführung des Presse und Informationsamtes der Bundesregierung folgten 50 Bürger aus der Region Hannover der Einladung des AfD Bundestagsabgeordneten Dietmar Friedhoff. Vom 22. bis 23. Februar 2018 ließen sich die politisch Interessierten in Berlin unter anderem beim Bundesnachrichtendienst aus erster Hand informieren. Hoch interessant war dabei der zweistündige Referentenvortrag des BND, bei dem u.a. deutlich wurde, dass der BND direkt dem Bundeskanzleramt unterstellt ist.
Auf dem Besuchsprogramm stand außer der Besichtigung des Bundestages auch ein Treffen mit dem Gastgeber Dietmar Friedhoff im Paul-Löbe-Haus. Friedhoff, der Sprecher im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung der AfD-Bundestagsfraktion ist, begrüßte die Teilnehmer und diskutierte den aktuellen Sitzungstag im Bundestag, den die Teilnehmer anschließend noch selber live verfolgen konnten. Der abschließende Besuch der Reichstagskuppel und das folgende Abendessen im Haus der 100 Biere rundeten den ersten Tag ab. Am zweiten Tag standen eine Stadtrundfahrt sowie ein Informationsvortrag im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf dem Plan, bei dem die Teilnehmer zahlreiche Fragen zu wirtschaftlichen Themengebieten stellen konnten.
Friedhoff freute sich über die positive Resonanz der Fahrt und kündigte weitere Besuchstermine für das Jahr 2018 an.
Abschließend möchten wir noch erwähnen, dass diese und die folgenden Informationsfahrten eine Brücke zwischen politisch aktiven und politisch interessierten Bürgern schlagen soll.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf: dietmar.friedhoff.wk@bundestag.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.