Womit zaubert man Schneerener Landfrauen auch in der Corona Zeit ein Lächeln ins Gesicht?

Neustadt am Rübenberge: Landfrauen | Diese Frage stellte sich der Vorstand um die erste Vorsitzende Petra Lange. Die liebevoll ausgewählten Vorträge und Veranstaltungen - alle seit März ausgefallen wegen Corona. Die Musical Fahrt nach Hamburg konnte ebenfalls nicht stattfinden. Gefühlt liegt das Vereinsleben seit März auf Eis. Zwischendurch gab es einen liebevoll gestalteten Brief an die Mitglieder und es gab noch die Hoffnung, dass wir uns zumindest zur Weihnachtsfeier alle - mit Abstand- wiedersehen und wie jedes Jahr in großer Runde feiern können. Auch dieses Vorhaben läßt sich nicht umsetzen, in diesem komischen Jahr mit all seinen Beschränkungen und Unwägbarkeiten. Der Vorstand hat dann überlegt, wie wir dennoch unsere Verbundenheit mit den Mitgliedsfrauen zum Ausdruck bringen können und beschlossen, zum 1. Advent über die Ortsvertrauensfrauen jeder einzeln einen Weihnachtsstern und den Weihnachtsbrief persönlich zu übergeben. Das hat dank des unermüdlichen Einsatzes der Ortsvertrauensfrauen gut geklappt, wie ihr an den Bilderrn sehen könnt. Es zauberte vielen ein Lächeln ins Gesicht und alle waren freudig überrascht, weil sie mit dieser Aufmerksamkeit gar nicht gerechnet hatten. So können sich über den Stern alle miteinander verbunden fühlen und haben einen blühenden Begleiter für die Adventszeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.