Anzeige

SV Frielingen wurde vor 60 Jahren gegründet

Der Vorstand im Jahr 1985
Garbsen: Frielingen, Sporthalle | Einige junge Männer des Ortes spielten auf einer Wiese gegen andere Straßenmannschaften Fußball. Auf die Dauer war das jedoch zu unbefriedigend. So trafen sich 46 fußballbegeisterte junge Männer und zwei Damen 1960 am Samstag vor Pfingsten in der Gaststätte Bullerdieck und gründeten einen Verein: den SV Frielingen.
Zum ersten Vorstand gehörten Karl-Heinz Mahlstedt als erster Vorsitzender und die Mitglieder Alfred Acker, Georg Rubow, Heinrich Kramer, Peter Kolodzinski, August Kölling und Richard Kliesch. Spartenleiter, Trainer und Schiedsrichter war Joseph Kochanek. Der Beitrag betrug damals 1 DM pro Person im Monat.
Die ersten organisierten Fußballspiele wurden auf dem vorhandenen Bolzplatz an der Schule ausgetragen. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Größe des Platzes nicht den Vorschriften entsprach. Im Rahmen des Flurbereinigungsverfahrens war der Gemeinde Frielingen von der Teilnehmergemeinschaft neben anderen Grundstücken für gemeinnützige Zwecke auch ein Grundstück für einen Sportplatz neben der Schule kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Hier wurde dann 1961 der erste Sportplatz angelegt. Gleichzeitig wurde mit finanzieller Unterstützung des Vereinswirtes Fritz Bullerdieck am Farlingsweg das Sporthaus gebaut. Bis 1975 wurde es allerdings nur als Umkleide- und Duschraum genutzt.
Mehr dazu und wie es weitergeht, lesen Sie in der Chronik von Frielingen, auch online.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.