Anzeige

Poggenhagen - Jetzt sind wir tierisch vegetarisch

Neustadt am Rübenberge: Gemeindehaus Poggenhagen | Wer lachen will, der geht in den Keller - sagt ein altes Sprichwort.
Es gibt eine Alternative, ein gute Alternative!

Die Alternative heißt: Poggenhagener Dorftheater.

Sie haben dieses Jahr die Komödie „Lass die Sau raus“ von Andreas Wening vorbereitet.
Und wenn man sich dieses Stück ansehen will, muss man eigentlich vorher die Lachmuskeln trainieren. Irgendwie dreht sich alles um Anita. Aber so beginnt das Stück nicht. Eine Flugblatt-Aktion auf hohen Absätzen: „ neue Lebensmittelskandale – jetzt sollten wir alle Vegetarier werden.“ Dieser und der Appell: „Esst weniger Fleisch, dann sterben auch weniger Tiere.“

Diese Aussagen und die Verpflichtung, nach diesen Aufrufen natürlich auch selbst kein Fleisch mehr zu essen, führen zu unglaublichen und unerwarteten Verwicklungen. Und da spielt Anita eine bedeutenden Rolle.

Es sind keine Profis, die hier auf der Bühne stehen. Aber sie stehen alle – und darum kann man niemanden einzeln herausheben – Profis nichts nach! In jedem Theater gibt es eine Souffleuse. Und in jedem Theaterstück hilft diese mal nach. Das ist auch hier so. Man hätte es kaum bemerkt, wenn die SchauspielerInnen sie nicht einfach in das Stück ungesehen aber gehört einbezogen hätten. So etwas können nur Menschen, die die Bühne mit viel Können als einen großen Spaß betrachten. Und so sind auch die unzähligen Gags. Gut, den einen oder anderen kennt man schon, aber eben nur den einen oder anderen und sooo hat man sie auch noch nicht erlebt. Der Wortwitz ist toll und ebenso auf die Bühne gebracht. Hochachtung vor dieser schon seit 1983 bestehenden Theatergruppe.

Man sollte das Stück gesehen haben – wenn man noch Karten bekommt!
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
60.211
Werner Szramka aus Lehrte | 26.10.2019 | 15:45  
2.048
Harry Lohmann aus Neustadt am Rübenberge | 08.11.2019 | 14:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.