Anzeige

Mein erstes Mal oder wie es ist, eine Frau zu spielen

Für mich ist es das erste Mal, dass ich auf der Waldbühne in Otternhagen stehen und schauspielern werde. Nachdem ich letztes Jahr das verrückte Stück " Kein Platz für Liebe" gesehen hatte, kam in mir der Wunsch auf, auch mitmachen zu wollen. Und so ergab es sich, dass ich zum ersten Treffen fuhr und mir gleich erstmal eine krasse Rolle zugeteilt wurde: Flaut, der Handwerker, der die Frau im Theaterstück für den Herzog spielen muss.
Dabei kriege ich doch endlich einen Bart! Am Sonntag wurde ich dann das erste Mal geschminkt und durfte in voller Montour spielen. Herrje, selbst ich erkannte mich kaum wieder. Aber so ist nun einmal Theater und mittlerweile wünsche ich mir, wir könnten das ganze Jahr über proben und spielen. Jetzt freue ich mich auf die Premiere und die kommenden Aufführungen. Ich hoffe, dass es nicht nur ein Sommernachtstraum bleibt!
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Waldbühne Otternhagen | Erschienen am 14.08.2010
2 Kommentare
860
Magnus Ronge aus Neustadt am Rübenberge | 20.07.2010 | 09:40  
7
Britta Törpe aus Neustadt am Rübenberge | 20.07.2010 | 21:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.